Das dürfte wohl ein echter Schock für die sympathische #Sylvie Meis (39) gewesen sein: Laut BILD feuerte RTL die Ex-Frau von Rafael van der Vaart (34) und das auch noch am Telefon. Sieben Staffeln hatte Sylvie die Sendung "#Let's Dance" gemeinsam mit Daniel Hartwich (34) moderiert. In der neuen Staffel, die im März 2018 starten soll, wird sie demnach nicht dabei sein. Doch welche Gründe könnten hinter dem Rauswurf stecken?

Wie die BILD berichtet gibt es ganz unterschiedliche Angaben, von Sylvie Meis und #RTL zu den Hintergründen. Sylvie soll gegenüber BILD versichert haben, dass ihr wegen ihrem niederländischen Akzent gekündigt worden sei.

Werbung
Werbung

Das jedenfalls habe der Sender ihr als Grund genannt. Nun könnte man sagen, großartig, dass dieses RTL schon nach sieben Staffeln aufgefallen ist, doch es ist vielleicht ein bisschen komplizierter.

"Sprachtalente" bei Let's Dance

Die Südafrikanerin Motsi Mabuse (36) ist Tanztrainerin und Wertungsrichterin für Standard- und Lateinamerikanische Tänze. 2007 war sie die Profi-Partnerin für Guildo Horn, 2010 für Rolf Scheider. Seit 2011 sitzt Motsi in der Jury von "Let's Dance".

Doch das ganz große "Sprachtalent" bei "Let's Dance" ist sicherlich Jorge González (50). Im deutschen Fernsehen begann Jorge als Laufstegtrainer für Heidi Klums "Germany Next Top Models". Doch seine mitreißende, witzige und menschliche Art und seine im wahrsten Sinne des Wortes "große Klappe" brachten Jorge in die Jury der Tanzshow.

Werbung

Seine deutschen Sprachkenntnisse sind allerdings durchaus noch ausbaufähig. Jorge ist bei aller Sympathie tatsächlich manchmal schwer zu verstehen.

Shitstorm im Netz schuld?

Sollte tatsächlich fiese Hetze im Internet schuld an Sylvies Kündigung sein? Fest steht, dass nach jeder Sendung immer wieder ganz übel über die Sprachkenntnisse von Jorge und Sylvie hergezogen wurde. Könnte es sein, dass RTL da eingeknickt ist? Und es jetzt nicht zugeben will?

RTL selbst soll jedenfalls gegenüber BILD die Angaben von Sylvie bestritten haben. Der Sender habe in den letzten sieben Jahren sehr gerne mit Sylvie Meis zusammengearbeitet. Jetzt aber solle die Sendung rundum erneuert werden und dazu gehöre eben auch die Veränderung bei der Co-Moderation neben Daniel Hartwich.

Sylvie soll allerdings auf ihrer Version beharren und sogar gegenüber BILD eine eidesstattliche Versicherung abgegeben haben.

Das ist die Neue

Die Neue hat genau wie Sylvie Meis bei "Let's Dance" als Teilnehmerin angefangen: Victoria Swarovski (24). Die Österreicherin gewann sogar mit Tanzpartner Erich Klann den Wettbewerb. Ihre Familie ist durch die Swarovski-Steine weltbekannt. Auf den berühmten Namen hatte Victoria zunächst nicht gesetzt: Als Victoria S. startete sie ihre Gesangskarriere, nahm unter anderem mit Kay One "Beautiful" auf. In einer Jury sitzt Victoria nicht zum ersten Mal. Sie war schon beim Supertalent mit Dieter Bohlen als Jurorin dabei.