Episode 115 von "Dragon Ball Super" wurde am Wochenende ausgestrahlt. Sie gab den Fans eine weitere explosive Schlacht zwischen dem neuen Super-Krieger aus dem Universum 6 namens Kefla und dem Fan-Favoriten Saiyan aus dem Universum 7, Son Goku. Wie zuvor in den Spoilern durchgesickert, ist Champas Geheimwaffe so mächtig, dass sogar Super Saiyajin God Goku es schwer hatte dagegen zu kämpfen. Abgesehen von den erstaunlichen Actionszenen und Animationen, die in der letzten Episode enthalten waren, enthüllte sie eine neue Regel, die das #Turnier der Macht verändern wird.

Hier ist alles, was wir jetzt über die neuesten Enthüllungen in der "#dragon ball super"-Serie wissen, basierend auf einem Blog namens "Otakukart".

Werbung
Werbung

Neue Regel

"Dragon Ball Super"-Fans haben über die Fusion von Universe 6 Caulifla und Kale gesprochen. Durch die Potara-Ohrringe konnte Champas Team einen neuen Super-Krieger mit unglaublicher Kraft hervorbringen.

Seitdem das Tournament of Power begann, gab es viele Spekulationen von Fans über eine mögliche Fusion von Universe 7 und Universe 6. Einer der Gründe, warum Fans nicht glauben wollen, dass Fusion möglich sein könnte, ist eine Regel im Turnier, die den Einsatz einer Waffe verbietet.

Interessanterweise wurde die Angelegenheit während der offiziellen Ausstrahlung von Episode 115 der beliebten Anime-Serie aufgeworfen. Beerus erklärte seinem Mitgott der Zerstörung Champa, dass seine Mannschaft die Potara-Ohrringe nicht benutzte, weil sie nicht disqualifiziert werden wollte. Doch die Zenos liebten die Fusion und fanden Kefla und ihre lächerliche Kraft erstaunlich.

Werbung

Der Großpriester Daishinkan verkündete daraufhin, dass wegen der Entschlossenheit der Omni-Könige die Verwendung von Potara jetzt akzeptabel sei.

Die Konsequenz

Nach der Verkündigung durch den Großpriester Daishinkan über die Verwendung der Potara-Ohrringe hatten andere Universen unterschiedliche Reaktionen. Mit einem Kaioshin in jedem Universum ist eine Fusion zwischen den beteiligten Kämpfern sehr gut möglich. Wie Kefla können auch andere Universen mit mächtigen Kriegern mächtigere Kämpfer hervorbringen, die ihre Kräfte, Stärken und Fähigkeiten vergrößert haben. Auf der anderen Seite würde Fusion auch bedeuten, die Anzahl der Kämpfer im Ring zu reduzieren.

Während der Episode 115 erinnerte Whiz das Universum 7 daran, dass es eine Chance gibt, denn wenn zwei Kämpfer zu einer Einheit werden, wird deren Anzahl reduziert. Wenn das Turnier zu seiner letzten Stunde kommt und es immer noch viele Kämpfer aus verschiedenen Universen gibt, wird das Universum mit der höchsten Anzahl an Kämpfern im Ring gewinnen.

Werbung

Ein Universum mit fusionierten Kämpfern hat ein höheres Risiko, ausgelöscht zu werden, wenn ihre fusionierten Kämpfer mit einem stärkeren und mächtigeren Krieger konfrontiert werden.

Mit der Art und Weise, wie sich die Dinge im Turnier der Macht entwickeln, scheint das Team hinter der beliebten Anime-Serie viele Überraschungen in den Ärmeln zu haben. Die nächste Episode von "Dragon Ball Super" wird am 19. November offiziell ausgestrahlt. Es wird Goku zeigen, wie er wieder den Ultra-Instinct erweckt.

Dies sind alle bisher bekannten Informationen. Genießt die Serie und bleibt für weitere Updates bereit, sobald diese verfügbar sind.

Hier im Video gibt es weitere Informationen:

#Hot News