Mit "Team Solo Mid" hat nun eine der erfolgreichsten Organisationen der nordamerikanischen LCS ihr Roster für die kommende Saison bekanntgegeben. Nachdem die erfolgreiche Verteidigung der Meisterschaft gelungen war, sorgte das frühe Ausscheiden in der Gruppenphase der "Worlds" zuletzt für Ernüchterung. Eine zunehmende Kritik an der Junglerposition und dem Team im Allgemeinen resultierte in einigen Änderungen für das kommende Jahr.

Top Lane: Hauntzer

Mit Kevin "Hauntzer" Yarnell wird auf der Top Lane ein Kandidat spielen, der schon in der vergangenen Saison für einiges an Aufsehen gesorgt hat. Als einer von nur zwei verbleibenden Spielern gibt es gute Gründe für die Vertragsverlängerung des Talents: Hauntzer spielte einen durchweg überzeugenden Summersplit und war mitunter der Garant für den Erfolg seines Teams in der Liga.

Werbung
Werbung

Seine enorme Fangemeinde verdankte ihm seine Leistung mit der Entsendung zu den diesjährigen All-Star Events, wo jeweils der beliebteste Spieler einer Rolle seine Region vertritt.

Jungle: Mike Yeung

Vor nur einer Saison war Mike Yeung, der seinen echten Namen auch als Ingame-Synonym verwendet, ein nahezu unbeschriebenes Blatt in der Profi-Szene. Jetzt ist er der gefeierte Rookie-of-the-Year, der zudem der beliebteste Jungler Nordamerikas wurde. Kaum ein Neuling schaffte es innerhalb nur einer Spielzeit, sich einen derartigen Namen zu machen. Bei seinem ehemaligen Team Phoenix One war Mike Yeung der unumstrittene Star, der oftmals scheinbar verlorene Spiele mit starken Leistungen umdrehen konnte. Nun wurde er zum prestigeträchtigen #TSM transferiert, welches nach eigener Aussage sein Lieblingsteam sei.

Werbung

Mid Lane: Bjergsen

Der Däne Søren "Bjergsen" Bjerg gilt als einer der besten Spieler der Welt - und das aus gutem Grund. Seit einigen Saisons konnte er seine Weltklasse immer wieder unter Beweis stellen und zeigte dabei kaum Schwächen. Dass er auch auf internationaler Ebene mithalten kann, zeigte er unlängst bei den Weltmeisterschaften, als er beeindruckende Spiele hinlegte. Als Identifikationsfigur der gesamten Organisation ist es nicht verwunderlich, dass TSM mit dem Dänen verlängert hat, der wie seine Kollegen in Top und Jungle ebenfalls zu den All-Stars berufen wurde.

Bot Lane: Zven & Mithy

Kaum ein Wechsel polarisierte in dieser Transferperiode so sehr, wie der von Jesper "Zven" Svenningsen und Aguirre "Mithy" Rodriguez zu TSM. Das Duo wurde vom europäischen Konkurrenten G2 Gaming geholt, wo sie als eines der besten Duos Europas galten. Zven spielte als ADC in den vergangenen Saisons immer eine Entscheidende Rolle im Kampf um den Titel und überzeugte primär durch seine hervorragende Synergie mit dem spanischen Supporter Mithy.

Werbung

Besonders ist hierbei, dass die beiden in dieser Konstellation mit TSM schon beim dritten Arbeitgeber unter Vertrag stehen. Gerade auf ihrer Position ist eine gute Zusammenarbeit von entscheidender Bedeutung. Mit dieser Verpflichtung hat sich TSM mit Sicherheit eine der stärksten Bot Lanes der Liga an Land gezogen.

League of Legends: Overcharge

Dragon Ball Super #eSports #League of Legends