Seit zwei Jahren übersetzt der Westdeutsche Rundfunk im Auftrag der ARD für den Spartensender ONE die amerikanische "The Tonight Show" mit #Jimmy Fallon. Blastingnews berichtete zuletzt über das witzige Format. Die tägliche Sendung ist nicht irgendeine Produktion, sondern die erste und damit älteste Late-Night-Show der Welt. Jimmy Fallon kriegt sie alle als Gäste - Politiker, Musiker und Schauspieler. Seit zwei Jahren läuft die Sendung zu später Stunde bei ONE.

ARD beklagt sinkende Quoten

Die "Tonight-Show" wird vollständig für ONE untertitelt. Doch die ARD stellt die Ausstrahlung in Deutschland zum 29. Dezember 2017 ein.

Werbung
Werbung

Angeblich waren auch die Quoten zuletzt sehr überschaubar und im Sinkflug. Dabei verschweigt die ARD, dass das daran liegen könnte, weil die "Tonight-Show" keine feste Zeit hatte. Manchmal lief sie um 23 Uhr, am Wochenende häufiger erst gegen 2 Uhr nachts. Die Fans sind sauer und werfen der öffentlich-rechtlichen Anstalt vor, wieder gutes Kulturprogramm mit Blick auf Quoten selbst im Spartenprogramm zu streichen.

Als Miley Cyrus Frau Clinton drückte

Tatsächlich ist die "The Tonight Show" grandiose Satire auf das aktuelle politische Leben in den USA. Sicher ulkt Jimmy Fallon oft nur rum und in der zweiten Hälfte seiner Show steht klar Entertainment im Vordergrund. Trotzdem gibt die Late-Night-Show einen wichtigen Einblick darüber, was Amerikaner aktuell unter Trump wirklich fühlen und denken.

Werbung

Zuletzt hatte Jimmy Hillary Clinton in der Sendung. Clinton meinte "ich kandidiere nicht mehr und kann sagen, was ich denke." Sie griff die Waffenlobby an, sie umarmte Studiogäste, die sich bei ihr bedankten. Vor ihr weinte Sängerin Miley Cyrus, weil ihre Miss Clinton vor einem Jahr nicht Präsidentin wurde. Das alles sind Momente, die wir zumindest nicht mehr untertitelt sehen können.

Für Deutsche war Jimmy auch komisch

In den USA ist Jimmy Fallon seit vier Jahren mit der "The Tonight Show" on air. Zuletzt musste aber auch der Comedy-Star dort mit sinkenden Quoten kämpfen. Das liegt vor allem daran, weil beim US-Sender CBS eine weitere Late-Night-Show mit Stephen Colbert läuft. Der überzeugende Demokrat geht deutlich härter mit Trump ins Gericht und bekommt dafür inzwischen auch mehr Zuschauerzuspruch. Jimmy Fallon hingegen machte den Humor für uns ein wenig verständlicher, weil er kaum mit Namen von Senatoren ins Detail ging. Somit war die Show auf ONE auch für jene Zuschauer genauso komisch, die von der amerikanischen Politik und ihren Abgeordneten wenig Hintergrundwissen besitzen.

Jimmy Fallon können die Fans hierzulande nach dem 29. Dezember auch noch weiterhin auf YouTube sehen. Dort zeigt #NBC regelmäßig ein Best-Of der täglichen Sendungen. #Fernsehen