Eines muss man #Natalia Osada (27) und #Bastian Yotta (41) lassen, schmutzige Wäsche wird wohl keiner von beiden waschen, jedenfalls nicht in der Öffentlichkeit. Dennoch wird deutlich: Das Traumpaar von „#Adam sucht Eva“ sieht keine gemeinsame Zukunft mehr. Vor allem Natalia wirkte am Donnerstag im Interview mit RTL recht angefasst. Den großen Worten von der Insel hatte Bastian aus ihrer Sicht wohl keine Taten folgen lassen. Doch zunächst von vorn.

Vier Monate nach ihrem gemeinsamen Sieg bei „Adam sucht Eva“ konnten sie sich wieder in die Arme schließen. Natalia war endlich bei ihrem Bastian in Los Angeles. Vertraglich waren sie bis dahin verpflichtet gewesen, Stillschweigen über den Ausgang der Fernsehshow zu halten.

Werbung
Werbung

Gegenseitige Besuche hätten die Bombe mit großer Wahrscheinlich platzen lassen. Doch es ist natürlich schwierig, wenn ein Pärchen erst ganz kurz zusammen ist, so eine lange Trennungsphase heil zu überstehen.

Die Mäkeleien gingen schon los

Bastian überraschte dann im ersten Interview mit deutlicher Kritik an Natalias Figur. Natalia habe in den letzten Wochen wohl nur Burger und Eis gegessen, so Yotta. „Ich glaube, sie wird dankbar sein, wenn ihr jemand in den Ar*** tritt. Da ist auch im Moment genügend zum Reintreten.“ Das kam bei Natalia nicht gut an: „Ich glaube der Druck für mich, den perfekten Body konstant zu halten, könnte schwierig werden.“ Auch passe Bastian nicht, dass sie Raucherin sei. Natalia sah schon da Probleme auf die Beziehung zukommen.

Und die Probleme gingen nahtlos weiter.

Werbung

Während Bastian von Hochzeit redete und behauptete, schon Ringe gekauft zu haben, betonte Natalia, dass sie sich erst sicher sein müsse, bevor sie in Köln alle Zelte abbreche. Vor allem ihre Schule sei ihr sehr wichtig.

Geburtstag alleine

Dann kam vor drei Tagen auf RTL die Sendung „Menschen, Bilder, Emotionen 2017“, an der Natalia teilnahm, obwohl Bastian am nächsten Tag seinen 41. Geburtstag feierte. Bastian klingt etwas bitter, als er bei Facebook erklärt, dass Natalia es natürlich nicht zu ihn geschafft habe, weil sie auch noch hinterher gemeinsam mit anderen Teilnehmern der Sendung gefeiert habe. Und obwohl Bastian nichts zu seinem Beziehungsstatus sagen wollte, erklärt er doch, dass Natalia auch zu Weihnachten nicht zu ihm kommen wird und auch, dass es keine Hochzeit geben werde. Und dann bricht es richtig aus ihm raus: „Also wenn ich verliebt bin, dann schmeiße ich mein Abitur hin. Dann schmeiße ich alles hin. Romeo und Julia. Für mich gibt es dann nur noch die Liebe.“

Keine Unterstützung

Noch auch Natalia fühlt sich im Stich gelassen.

Werbung

„Wenn von seiner Seite einfach nicht viel kommt, an Unterstützung für mich. Alle wissen, dass ich mein Abitur nachhole, dass das für mich auch die Priorität Nummer Eins ist, egal wie ich es abschließen werde. Ich will es definitiv abschließen.“ Dabei klingt ihre Stimme sehr verletzt. „Zu einer Beziehung gehören immer zwei Personen und es nützt nichts, wenn daraus eine Ego-Show wird und sich alles um eine Person dreht. Da müssen auch Kompromisse getroffen werden und das ist für mich auch Liebe.“

Ob die beiden sich noch einmal zusammenraufen? Im Moment sieht es eher nicht danach aus.