Wie von einer spanischen Presseagentur berichtet, wurde am Freitag, den 10. April 2015 im Zuge einer großangelegten Polizei-Operation eine sogenannte "Schläferzelle", also eine Gruppe von verdeckt und unauffällig lebenden Terroristen gesprengt. Die Mitglieder der islamistischen #Terror-Gruppe, die laut offiziellen Pressemeldungen von einem, als Friseur arbeitenden Anführer geleitet wurde, sollen in und rund um die Stadt Madrid, sowie in verschiedenen Teilen Kataloniens verhaftet worden sein.

Spanische Behörden berichten, dass die Gruppe geplant hatte lokale Zivilisten, nach Vorbild der IS-Enthauptungs-Videos in orangen Overalls vor laufender Kamera zu köpfen - wenn möglich sogar auf offener Straße. Insgesamt wurden mindestens 11 mutmaßliche Islamisten, 10 Männer und eine Frau verhaftet. Die Terroristen sollen aus Spanien, Marokko und Paraguay stammen und intensiv versucht haben lokale spanische Jugendliche in ihre Gruppe zu rekrutieren.

Auch Bombenanschläge und Entführungen, inklusive Lösegelderpressung, wie das Kidnapping einer spanischen Bankdirektorin sollen von der Gruppe geplant und vorbereitet worden sein. Bei den Verhaftungen wurde eine Vielzahl von Schusswaffen, Munition, Sprengstoffe und andere, zu Angriffs- und Kriegszwecken verwendbare Gegenstände und Materialien gefunden.

Laut spanischer Staatsanwaltschaft wurden die Mitglieder der Terrorzelle monatelang von der Staatssicherheit und Einheiten des Innenministeriums beobachtet und abgehört, um alle Hintermänner zu identifizieren und auch etwaige Verbindungen in den Nahen Osten aufzudecken. Wie viele der Mitglieder der Gruppe in direkten Kontakt mit dem IS, oder ähnlichen Gruppen standen, ist laut letzten Meldungen nicht genau bekannt. Auch ob die Mitglieder der Zelle, in der Zeit vor der Verhaftung in den, vom IS kontrollierten Gebieten waren, ist noch nicht in Erfahrung gebracht worden.

Quellen:

ORF - Österreichischer Rundfunk - Terrorzelle plante in Spanien öffentliche Enthauptung

Bildquelle: Jose Javier Martin Espartosa / flickr.com [CC BY-NC-SA 2.0]