„Neue Giftstoffe beim Dampfen von E-Zigaretten entdeckt“, „Dampf der E-Zigaretten gefährlicher als herkömmliches Rauchen“, „E-Zigarette explodiert im Gesicht des Opfers“, so oder ähnlich lauten die Schlagzeilen, die aktuell verstärkt die Runde machen. Auf den ersten Blick seriös und objektiv berichtet, lohnt es sich doch, diese Berichte näher unter die Lupe zu nehmen. Überhaupt dann, wenn man Raucher ist, eventuell auf die E-Zigarette umsteigen möchte und durch solche Berichte verunsichert wird.

Nur die halbe Wahrheit über die E-Zigarette?

Dass auch die E-Zigarette nicht risikofrei ist, dürfte mittlerweile jedem „Dampfer“ klar geworden sein und auch als Interessent sollte man sich dieser Tatsache bewusst sein. Mittlerweile gilt es durch den „Public Health Bericht“ als erwiesen, dass „Dampfer“ von E-Zigaretten aber bis zu 95% weniger Risiken ausgesetzt sind, als die Raucher herkömmlicher Zigaretten. Sicherlich würde die Schlagzeile „E-Zigaretten gesundheitsschädlich“ nicht gelogen sein, würde aber trotzdem nur die halbe Wahrheit sein, denn für Raucher, die auf E-Zigaretten umsteigen möchten, liegt der Schwerpunkt sicherlich auf der 95%igen Risikominimierung. Eine Tatsache, die in seriösen Berichten zwar erwähnt, aber leicht überlesen wird.

Auf den Vergleich der E-Zigarette mit herkömmlichen Zigaretten achten?

Raucher, die auf E-Zigaretten umsteigen möchten, sind aus diesem Grunde gut beraten, in diversen Berichten auf den Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten zu achten. Das gleiche gilt auch für die Entdeckung neuer Giftstoffe, „freie Radikale“ und Risiken des „Passiv-Dampfens“: Unter dem Strich handelt es sich dabei um gefundene Werte, die weit unter denjenigen liegen, die von herkömmlichen Zigaretten verursacht werden. Sehr populär sind aktuell auch die Fälle explodierender E-Zigaretten. Zu hinterfragen sind bei diesen Fällen auf jeden Fall, inwiefern unsachgemäße Modifikationen an der E-Zigarette für diese Unglücksfälle ausschlaggebend waren.

Da die E-Zigarette noch ein relativ junges Produkt ist, sind diverse Langzeitstudien auf jeden Fall zu begrüßen und deren Ergebnisse mit Spannung abzuwarten. Im Sinne des gesundheitlichen Potentials, welches in der Idee der E-Zigarette schlummert, bleibt zu hoffen, dass etwaige Kritik an der E-Zigarette oder den Liquids zu Verbesserungen des Produktes führen wird und die Idee der E-Zigarette nicht durch unnötige Regulierung im Wachstum gehemmt wird.

Foto: vaping360 – CC-BY 2.0 – flickr.com #Hobby #Gesundheit