Hamburg wurde vor zwei Wochen von einem #Mafia Mord erschüttert. Dabei fand die Polizei die einbetonierte Leiche eines Schutzgeld-Erpressers in einem italienischen Restaurant im Hamburger Stadtteil St. Georg. Der ermordete Mann soll von dem Wirt Schutzgeld verlangt haben, woraufhin dieser den Erpresser erschoss und anschließend in seinem Restaurant einbetonierte.

In Konstanz wurden im Juli acht Mitglieder der kalabrischen Ndrangheta festgenommen. Dabei wurden allerdings sechs mutmaßliche Mitglieder nur wenige Wochen später wieder freigelassen, da ihre Straftaten nach deutschem Recht bereits verjährt waren.

Doch wie stark sind die drei größten Organisationen der italienischen Mafia, Ndrangheta, Camorra und Cosa Nostra, in Deutschland wirklich?

Die italienische Mafia in Deutschland

Rund 1.200 Mitglieder von Ndrangheta, Camorra und Cosa Nostra sollen sich laut Angaben des Bundeskriminalamtes in Deutschland aufhalten. Dabei dürfte die Dunkelziffer jedoch weitaus höher sein. Der Großteil von ihnen soll laut Angaben des Spiegels in Baden-Würtemberg, Nordrhein-Westfalen, Bayern und Hessen leben.

Die Ndrangheta ist Europas einflussreichste Mafiaorganisation. Inzwischen hat sie die aus vielen Filmen bekannte Cosa Nostra abgelöst. Im Jahr 2013 hat die Ndrangheta Schätzungen zu Folge rund 53 Milliarden Euro umgesetzt. Dabei stammt ein Großteil der Einnahmen aus Drogenhandel, Schutzgeld, Waffenhandel und Prostitution.

Allerdings machen sowohl die Ndrangheta als auch die Cosa Nostra und die Camorra inzwischen auch sehr viel Geld mit legalen Geschäften. Während die Cosa Nostra und die Ndrangheta Deutschland schon in den 70er Jahren für sich entdeckt haben, ist die Camorra hierzulande erst seit den 80er Jahren aktiv.

Deutschland als Rückzugsort für Mitglieder der Ndrangheta, Camorra und Cosa Nostra

Fakt ist es, dass die italienische Mafia auch hierzulande sehr aktiv ist. Allerdings unterscheiden sich die hiesigen Aktivitäten stark von denen in Italien. Deutschland wird von vielen Mafiosi in erster Linie als ein Rückzugsort angesehen und hauptsächlich für Geldwäsche genutzt.

Aufgrund der größeren Präsenz von italienischen Mitbürgern im Süden und Westen Deutschland, lässt sich die italienische Mafia auch bevorzugt hier nieder. Den größten Einfluss dürfte dabei die Ndrangheta haben. Laut Angaben des Spiegels sollen sich insgesamt vier mächtige Clans in Deutschland niedergelassen haben und ihre Geschäfte komplett aus Deutschland führen.

Weitere Artikel:

Polizeiaktion gegen die italienische Mafia und Hells Angels - 42 Festnahmen

Festnahme bei Beerdigung von Hells Angels #Hells Angels #Kriminalität