Wie das "Presseportal" der Polizei berichtet, wurde am Sonntagmittag (19.3) in Aalen (Baden-Württemberg) ein 15-jähriges Mädchen von drei Männern sexuell belästigt. Glücklicherweise wurden Passanten auf die Situation aufmerksam und die drei Männer ließen daraufhin von ihrem Opfer ab. Nachdem die Jugendliche später eine Anzeige bei der Polizei erstattete wurde eine Fahndung nach den Tätern eingeleitet. Diese blieb aber bislang ohne Erfolg. Daher sucht die Polizei nun nach möglichen Zeugen des Vorfalls.

Werbung

Männer küssten das Mädchen und machten Bilder davon

Die 15-Jährige befand sich gegen 12.45 Uhr am Bussteig 7, in der in der Wilhelm-Zapf-Straße, als sie der Fahrer eines roten VW-Busses ansprach. Anschließend stieg der Mann aus dem Bus aus und küsste das Mädchen auf die Wange, seine beiden Begleiter machten dabei Bilder mit ihren Handy. Später wurde die Jugendliche noch von den beiden Begleitern des Fahrers bedrängt und begraptscht.

Junges Paar wurde auf die Situation aufmerksam

Glücklicherweise wurde ein sich in der Nähe aufhaltendes Pärchen auf die Notlage der 15-Jährigen aufmerksam und gingen zu dem Mädchen hin. Daraufhin entfernten sich die beiden Begleiter des Fahrers in Richtung Bahnhofsvorplatz. Der Fahrer des VW-Busses entfernte sich ebenfalls.

Täterbeschreibung der gesuchten Personen

Die Männer sollen etwa zwischen 20 und 30 Jahren alt sein und zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß sein. Bei dem größeren Mann soll es sich im den Fahrer des roten VW-Busses handeln. Er hatte ein schwarzes Lederblouson und eine dunkle Jeans an. Der Haarwuchs des Mannes war nur noch spärlich gewesen und ansonsten hatte er eine Glatze.

Die beiden Begleiter des Fahrers wurden beiden mit einem dunkleren Hautton beschrieben. Einer der beiden hatte einen Drei-Tage-Bart und schwarzes, leicht gelocktes Haar.

Hinweise bitte an die Polizei

Wer Hinweise zu dem Vorfall sowie dem benutzten roten VW-Bus und den gesuchten Männern geben kann wird gebeten sich unter der 07361/5800 bei der Polizei Aalen zu melden. #Deutschland #Kriminalität