Nach dem Auftrittsverbot des türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu und dem Rauswurf der türkische Familien- und Sozialministerin Fatma Betül Sayan Kaya aus der #Niederlande, war auch die Situation vor den diplomatischen Vertretungen des Landes in der #Türkei der Wut der Türken ausgesetzt.

Alle diplomatischen Vertretungen der Niederlande in der Türkei wurden noch am Samstagabend gesperrt

Die Eingänge der Botschaft in Ankara und des Konsulats in Istanbul wurden aus Sicherheitsgründen abgeriegelt, so ein Beamter des türkischen Außenministeriums. Zudem sind die Residenz des niederländischen Botschafters sowie eine weitere diplomatische Einrichtung von der Maßnahme betroffen

Es drohten gestern Abend auch Ausschreitungen.

Werbung
Werbung

Wütende Demonstranten protestierten am Samstagabend vor dem niederländischen Konsulat gegen das Auftrittsverbot türkischer Politiker in Europa. Die verärgerte Menge sang die türkische Nationalhymne und Sprechchöre wie "Barbarisches Europa", "Gott ist groß" (Allahu Akbar), oder "Diktator Niederlande wird dafür büßen".

Eier wurden auf die Botschaft geworfen

Auf Bildern der türkischen Nachrichtenagentur "Dogan" ist zu sehen, wie Bereitschaftspolizisten und Spezialkräfte außerhalb des Konsulats positioniert sind. Laut dem türkischen Sender "TRT", hätten einige Demonstranten Eier in Richtung der Botschaft geworfen. Zuvor sollen die Demonstranten aufgerufen wurden sein, friedlich zu protestieren.

Das Außenministerium in Ankara hatte zuvor mitgeteilt, dass der niederländische Botschafter, welcher sich derzeit außerhalb der Türkei aufhält, in dem Land nicht mehr erwünscht sei.

Werbung

Türkische Ministerin zurück nach Deutschland eskortiert

Der türkische Familien- und Sozialministerin Fatma Betül Sayan Kaya wurde am Samstag verweigert, in Rotterdam das türkische Konsulat zu betreten und wurde daraufhin zurück nach Deutschland eskortiert.

Am Samstagabend sagte die Behörden, dass Kaya auf schnellsten Weg nach Deutschland zurückkehren soll, von daher war sie zuvor angereist.

In Rotterdam musste am Abend die niederländische Polizei in der Nacht zu Sonntag gegen türkische Demonstranten vorgehen, um die Straße vor dem Konsulat zu räumen. Hierbei musste die Polizei auch Wasserwerfer und berittenen Einheiten gegen die etwa 2000 Türken vor dem türkischen Konsulat einsetzen #Erdogan