Wie der "Merkur" berichtet, wurde am Pariser Flughafen Orly am Samstagmorgen ein Mann niedergeschossen worden. Hierbei besteht offenbar ein Zusammenhang zu einer Schießerei in einem Pariser Vorort. Laut der Nachrichtenagentur "Reuters", soll der erschossene Angreifer am Pariser Flughafen ein Islamist gewesen sein.

Die Ereignisse im Überblick

Gegen 6.55 Uhr wurde, wie es aus Polizeikreisen heißt, in einem Vorort von Paris bei einer Routinekontrolle Schüsse auf Polizisten abgegeben. Dabei habe der Schütze einen Beamten leicht verletzt. Zwischen dem Vorfall im Departement Seine-Saint-Denis und der Attacke auf dem Pariser Flughafen soll demnach ein Zusammenhang bestehen

Versuchte Soldaten seine Waffe zu entreißen

Am Samstagvormittag ist am Pariser Flughafen Orly 8.30 Uhr ein Mann niedergeschossen und getötete worden.

Werbung
Werbung

Zuvor hatte der unbekannte Mann versucht einem Soldaten seine Waffe zu entreißen, dies sei ihm aber nicht gelungen, äußerte eine Sprecherin der französischen Nationalpolizei der DPA. Der Flugverkehr wurde umgehend nach dem Vorfall eingestellt, der Flughafen evakuiert. Bei dem Getöteten wurde kein Sprengstoff gefunden.

Widersprüchliche Äußerungen über das Tatgeschehen

Die französische Nachrichtenagentur AFP berichtetet, hingegen unter Berufung auf Angaben des Innenministeriums, dass es dem Mann gelang die Waffe zu entwenden, dieser in ein Geschäft flüchtete und dort niedergeschossen worden sei.

Anti-Terror-Abteilung hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen

Vor Ort sind Spezialeinheiten der französischen Bundespolizei RAID. Die Hintergründe und das Motiv der Tat sind noch unklar. Außer dem Getöteten gab es keine Verletzten am Pariser Flughafen Orly.

Werbung

In dem Fall hat nun die Anti-#Terror-Abteilung der Pariser Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen.

Der französische Innenminister bestätigte über Twitter, dass es außer dem niedergeschossenen Angreifer keine weiteren Opfer gegeben hätte.

Täter soll Islamist gewesen sein

Die Nachrichtenagentur "Reuters" berichtet, unter Berufung auf Polizeikreise, dass der Angreifer ein Islamist gewesen sein soll. Innenminister Le Roux bestätigte, dass der Mann bei Polizei und Geheimdiensten bekannt gewesen sei. #Terrorismus #Kriminalität