Wie giftig?

Was befindet sich eigentlich in unseren #Ostereierfarben? Überall gibt es jetzt die tollen, bunt gefärbten Ostereier, doch nur selten wird darauf hingewiesen, was sich in den Farben der Eier befindet.

Schon mal den Verkäufer gefragt?

Sicherlich bekommen Sie die selbe Antwort wie überall: Ist nicht schlimm, es sind nur wenige Farbstoffe drin vorhanden; Die Farben haben keine Auswirkungen, sonst würde es der Einzelhandel nicht verkaufen.

Die Wahrheit

Es geht um Geld. Die Gesundheit spielt schon lange keine Rolle mehr in der Industrie.

Die Farben bestehen aus zugelassenen Lebensmittelfarben, doch befinden sich diese auch überall in Süßigkeiten, in den schönen bunten Getränken, Eis was so schön knallig bunt aussieht und natürlich nicht zu vergessen Kuchen.

Werbung
Werbung

Wenn man sich das vor Augen hält, ist wohl die Frage um das bissel Farbe beantwortet. Alles besteht aus Chemie und die meisten haben den gesundheitsschädigen Zusatzstoff " Azo " enthalten. Dieser Zusatzstoff löst Allergien aus und ist nachgewiesenermassen krebsfördernd.

2010 wurde es erschwert. Jedes Lebensmittel, das bei uns in Deutschland mit den Zusatzstoff " Azo" behandelt wurde, den einen Warnhinweis auf der Verpackung haben: "Kann Aktivität und Aufmerksamkeit von Kindern hervorrufen".

Meist ist das aber so klein drauf gedruckt, dass man denken kann, dass es pure Absicht ist. Wer kauft schon einfarbige Bonbons, Lollys, Eis, das nur noch braun und gelb ist. Torten, auf der die Barby nicht mehr im Prinzessinnenkleid erscheint. Wir Kinder sind so vernarrt in die bunte Welt.

Es macht krank

Durch die bunte Welt der Lebensmittel-#industrie hat man nachgewiesen, dass der Farbstoff "Azo" das ADHS und Hyperaktivität hervorruft.

Werbung

Immer mehr Kinder sind davon betroffen und der Farbstoff soll einiges dazu beigetragen haben. Egal wo man schaut, überall gibt es verhaltensauffällige Kinder und meist schiebt man das Problem an die Eltern ab.

Nicht nur für Kinder ist der Farbstoff "Azo" gefährlich. Allergien , Enzyme löst es bei Erwachsenen aus, wenn man dann schon gegen vieles allergisch ist, ist sehr schnelles handeln gefordert. Meistens endet dies dann in der Notaufnahme. Anzeichen für eine Allergie sind auftretende Enzyme im Gesicht oder blase Lippen mit braunem Flecken.

Der Warnhinweis ist nur ein Anfang. Azofarbstoffe und Chinolingelb sollten deshalb dringend verboten werden. Denn wer kann unseren Kleinen schon die Süßigkeiten verbieten?

Natürliches färben ist angesagt: Hier ein paar Tipps

Grün: Spinat

Rot: Rotkohl

Gelb: Kurkuma

Blau und Lia: Heidelbeeren

Rosa/ Rot: Rote Beete oder Cranberrysaft

Rotbraun: Zwiebelschalen

Braun: Kaffee

Zubereitung: Einen Topf mit den Zutaten von der gewünschten Farbe, zwanzig Minuten zum Kochen bringen.

Werbung

Den Topf zum Abkühlen von der Herdplatte stellen. Nun die gewünschte Anzahl an Eier für vier Stunden in den Topf legen. Einen ordentlichen Schuss Essig zur Farbe in den Topf gießen. Ein Esslöffel Essig auf 250 ml Wasser. Bitte vergesst nicht eure Eier vorher in der gewünschten Härte zu kochen.

Spaß für Kinder ist es doch, die Eier selbst zu gestalten, zum Beispiel könnt "ihr das mit ausgeschnittenen Tier-Streifen aus Ton-Buntpapier sehr gut, Vorlagen gibt es im Internet genug. Zebra oder Tiger, Giraffe wird gern genommen. Dazu müsst ihr die Eier nicht färben, aber sehen alle mal genauso gut aus. Noch eine Feder als Haarschmuck und ein paar Wackel-Augen, schon ist ein lustiges Tier-Ei draus entstanden und zugleich ein Familien-Spaß, den die Kinder nicht vergessen". #Gesundheit