Wie die "Leipziger Volkszeitung berichtet, wurde Samstagnacht (01.04.2017) ein junger Mann in der Leipziger Südvorstadt von sechs bisher unbekannten Tätern brutal ausgeraubt und schwer verletzt.

Stahlen ihm sein Mobiltelefon

Den Polizeiangaben zufolge war der 24-Jährige gegen 2.50 Uhr aus einer Gaststätte gekommen und befand sich auf dem Weg nach Hause auf der Karl-Liebknecht-Straße. Zunächst liefen an dem jungen Mann zwei Unbekannte vorbei. Unvermittelt danach bemerkte er, dass sein Handy fehlte. Der 24-Jährige nahm darauf die Verfolgung der beiden Männer auf und forderte sie auf sein Mobiltelefon auszuhändigen. Doch stattdessen schlugen die Männer auf den Mann ein.

Werbung
Werbung

Kamen noch weitere Schläger hinzu

Kurz darauf kamen noch vier weitere unbekannte Männer hinzu und begannen ebenfalls auf den 24-Jährigen einzuschlagen. Auch als ihr Opfer schon auf dem Boden lagen ließen sie nicht von ihm ab. Stattdessen raubten sie dem 24-Jährigen noch seinen Geldbeutel und ergriffen daraufhin die Flucht.

Das 24-jährige Opfer wurde bei dem Überfall schwer verletzt. Die schwersten Verletzungen erlitt er im Gesicht und musste im Krankenhaus behandelt werden. Durch den Raub seines Handys und seiner Geldbörse entstand zudem ein Schaden im Wert von etwa 600 Euro.

Täterbeschreibung

Der 24-Jährige konnte jedoch eine Beschreibung der sechs brutalen Schläger abgeben, diese sollen zwischen 20 und 25 Jahren alt sein. Etwa 1,80 bis 1,85 groß sowie schlank und von arabischer Herkunft.

Werbung

Die Männer trugen kurze dunkle Haare und wirkten sehr gepflegt. Bekleidet waren sie mit Jeanshosen und hellblauen Steppjacken. Zudem trugen sie farbige Jogginghandschuhe,

Die Ermittler gehen davon aus, dass Passanten oder Anwohner den Raubüberfall bemerkt haben. Jedoch kam dem 24-Jährigen in seiner Notlage niemand zu Hilfe.

In Zusammenhang mit Tat sucht die Leipziger #Polizei nach Zeugen die sachdienliche Hinweise zu den gesuchten Personen geben könne. Diese melden sich bitte bei der Kripo Leipzig, Dimitroffstraße 1, Telefon (0341) 96 64 66 66. #Deutschland #Kriminalität