Kein anderes Genussmittel steigert das Wohlempfinden auf solch eine gesunde Weise wie Tee. Die vielfältigen Aromen und Geschmacksvarianten machen den Tee zur optimalen Variante zum eher eintönigen Wasser. Im Vergleich zu stark zuckerhaltigen Limonaden beinhaltet er kaum, bis gar keine Kalorien.

In Balance

Duft, Aromastoffe und Wärme rufen zahlreiche positive Reaktionen im Körper hervor. Inhaltsstoffe aus Grün- und Schwarztee haben wohltuende Auswirkungen auf den Menschen. Diese wurden in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen nachgewiesen. Die hervorgerufene Ausgeglichenheit und erhöhte Energie unterstützen den Teegenießer in allen möglichen Lebenslagen. Das Getränk stellt jedoch keinen Ersatz zu Medikamenten dar, auch wenn es zur Linderung vieler Beschwerden beitragen kann.

Die ideale Zubereitung

Um zum bestmöglichen Ergebnis zu kommen, ist kalkarmes Wasser zu empfehlen. Dieses sollte frisch aufgekocht sofort zum Aufguss verwendet werden. Als Behälter für das Heißgetränk eignen sich vor allem dickbäuchige Kannen aus Porzellan. Auch gläserne Behältnisse sind gut, denn sie verbreiten keinen Eigengeschmack. Vom Gebrauch von Thermoskannen ist eher abzuraten, da solche dem Tee viele von seinen Aromen rauben. Das Sieb sollte die Teeblätter während des Ziehens nicht einengen. Auch in der Lagerung sind einige Feinheiten zu beachten, etwa sollte die Nähe zu geruchsintensiven Lebensmitteln vermieden werden. Außerdem erhält sich der volle Geschmack unter dichtem Verschluss an einem kühlen, trockenen Ort am besten.

Wo drückt der Schuh?

Die Wirkung des Tees hängt von der Sorte, Zubereitung und der verzehrten Menge ab. Je nach Art der Mischung wirkt das Aufgussgetränk allen möglichen Problemen, von Erkältungen (Linden- und Holunderblüten, Thymian, Süßholz, Anis) bis zu Menstruationsbeschwerden (Schafgarbe, Frauenmantel, Kamille, Gänsefingerkraut), entgegen. Als Kaffeeersatz eignen sich vor allem grüner und schwarzer Tee. Diese werden zwar von der selben Pflanze gewonnen, doch unterschiedlich verarbeitet. Während beim Schwarztee das Koffein schneller in den Organismus gelangt und sich dort aufputschend auswirkt, breitet es sich in grünen Tees erst langsamer und in kleineren Mengen im Körper aus. Dies sorgt für ein besseres Leistungs- und Konzentrationsvermögen. #Gesundheit #Lebensmittel