Wie, Sie kennen Iggy noch nicht? Sie kommt aus einem australischen Kaff, und gilt seit 2014 als heißeste Rap-Newcomerin weltweit. Inzwischen hat die australische Rap-Senkrechtstarterin mit Größen wie Nas und Beyoncé auf Tour zusammen gearbeitet. Sie drehte mit Jennifer Lopez heiße Clips und wird die kommenden Tage einen neuen Song mit Britney Spears vorstellen. Aber schauen wir mal genauer auf Iggy: Fans haben es sowieso schon gewusst: Spätestens seit ihrem letzten Song "Trouble" mit Jennifer Hudson war etwas anders an der Sängerin. Genau: Iggy hatte im Clip auf einmal eine Oberweite.

Für Iggy ist dieses Thema ein sehr empfindliches und somit heißt es, sich jetzt vorsichtig mit Fragen heranzutasten. "Ja, ich habe sehr unter meinen fast nicht vorhandenen Brüsten gelitten." Iggy mochte es durchaus, reizvoll in ihren Clips zu tanzen. "Ich trage gern Tops oder einfach nur ein Hemd, aber wie sah das immer aus?" Iggy - und das haben selbst ihre Fans nicht gewusst - hatte extreme Komplexe deswegen. "Ich habe mein ganzes Leben darüber nachgedacht , endlich meine Brüste zu machen", gibt sie zu.

Stets war sie unzufrieden mit sich selbst. "In Videodrehs stopfte ich mich vorne immer aus, um halbwegs eine Oberweite zu haben." Doch die Demütigungen gingen schon früher los. Bevor der Durchbruch zur Sängerin kam, wollte sie immer Model werden. Sie bewarb sich bei Model-Agenturen und dort sagte man ihr unmissverständlich, welche Maße nicht stimmten. "Es waren die Brüste."

Iggy Azalea hat sehr viele junge Fans. Sie machte deshalb in Talkshows oder Interviews ihre Brüste und die Unzufriedenheit darüber nie zum Thema. "Meine Fans sollten nicht schlecht über ihren Körper denken oder Komplexe bekommen, wie ihr Idol."  Doch mit 24 Jahren empfand Iggy den Schritt zu einer Operation für sich selbst als notwendig. Nicht für ihren Erfolg, denn den hatte sie ohnehin. "Es war für mich." Erst vor kurzem hatte sie es offiziell gemacht. In Printmedien sprach man dann sofort von "atemberaubenden Kurven". So habe es Iggy aber nie ausgedrückt - und das sollen ihre Fans wissen! "Ich bin nicht atemberaubend, nur weil ich eine OP gemacht habe. Ich fühle mich persönlich jetzt einfach nur viel wohler in meiner Haut."

Junge Mädchen, die mit ihren Körper unzufrieden sind, sollten sich nicht leichtfertig unter das Messer legen. Iggys Freund, Nick Young, ein Basketballspieler, hat sie nie gedrängt. "Es war mein innigster Wunsch." Ihren weiblichen Fans rät Azalea, sich professionelle Hilfe zu suchen, wenn sie mit ihren Busen unzufrieden sind. Nicht von der besten Freundin oder dem Freund, von keiner privaten Schönheitsklinik, sondern nur von einem Psychologen, staatlichen Beratungsstellen oder einem Frauenarzt. Auf dem Titelfoto dieses Artikels sowie den Bildern zwei bis drei, zeigen wir Iggy vor ihrer OP. Auf dem vierten Foto sehen wir sie mit ihren neuen Brüsten. Ihr war keine üppige Größe wichtig, sondern einfach ein Busen, welcher sie zufrieden stellt. Auf Bild fünf zeigt sich Iggy mit ihrem Freund nach der OP. Weitere Bilder zeigen Iggys schönste Schnappschüsse.
#Musik #Gesundheit