In Südafrika ist jetzt einem Ärzeteam eine schwierige Operation gelungen. Erstmals in der Geschichte der Menschheit ist diese Operation mit dauerhaftem Erfolg verbunden. Nicht nur, dass es dem Patienten gut geht, nein auch das Organ sei in bestem Zustand. Die Transplantation wurde bereits Mitte Dezember durchgeführt, wie die Ärzteschaft mitteilte. Den beteiligten Ärzten ist somit ein medizinischer Durchbruch gelungen, der ihnen einen Platz in der Liste der besten Chirurgen beschert.

Der 21-Jährige junge Mann ist bereits wieder sexuell aktiv und der neue Penis errigiert hervorragend. Die Suche nach einem geeigneten Spender gestaltete sich als schwierig. In diesem Fall hatte der Mann Glück, da ein passender Organspender im vergangenen Dezember verstarb, der laut Gewebeprobe ins Profil passte.

Der junge Mann hat mit seinem Spenderorgan bereits ein Kind gezeugt. Obwohl ihm erst im Dezember 2014 der Penis transplantiert wurde, hat er seine Freundin geschwängert. Da seine Hoden intakt sind, hatten die Ärzte damit gerechnet, denn sie hielten ihn somit für fruchtbar.

Dem Patienten wurde vor drei Jahren sein Penis amputiert, nachdem ihn ein Infekt bei einer Beschneidung heimgesucht hatte. Neun Stunden dauerte nun die Transplantion des Organs in Kapstadt.

Geplant sind laut Ärzten neun weitere Operationen dieser Art. Gerade in Südafrika ist die Nachfrage nach Penistransplantationen größer als woanders auf der Welt. Nach Schätzungen von Experten werden jedes Jahr 250 Penistransplantationen allein in Südafrika getätigt. Das liegt mitunter daran, dass die rituelle Beschneidung eine hohe Bedeutung hat. Dabei kommt es häufiger vor, dass ein Infekt auftritt, der den Verlust des Penis verursacht. In den Jahren 2008 bis 2013 kamen sogar 486 junge Männer bei diesen Ritualen ums Leben.

Im Jahr 2006 transplantierten Ärzte schon mal einen Penis in China. Operativ gesehen ein voller Erfolg, doch mussten sie das Organ nach zwei Wochen wieder abnehmen, aufgrund schwerer psychischer Probleme des Patienten und seiner Partnerin.

Bild: Flickr CC-BY 2.0 von Phalinn Ooi #Gesundheit