Cheating ist das neue Wort für Essen, wonach einem der Sinn steht. Wer ohne Frust abnehmen will, sollte das Konzept beherzigen, denn Cheating heißt Pause vom Hungern.

Cheating-Tage – abnehmen mit kleinem Trick

Cheating-Tage haben sogar nachweislich einen guten Effekt auf die #Gesundheit. Einer aktuellen Studie zufolge sollen sie sich sogar positiv auf den Gewichtsverlust auswirken. Heißt das also, wer futtert, was das Zeug hält, nimmt trotzdem ab? Keineswegs. Auch mit Cheating-Tagen muss eine Diät immer noch überwiegend aus Tagen bestehen, an denen weniger als 1.200 Kalorien verzehrt werden. Denn ohne Kalorienreduzierung gibt's auch keinen Gewichtsverlust.

Diäterfolg mit dem „Alles-ist-erlaubt-Tag“

In der Studie trafen zwei Testgruppen aufeinander: In der einen Gruppe durfte jeder Teilnehmer pro Woche nur 10.500 Kalorien zu sich nehmen, die Vergleichsgruppe durfte sonntags essen, worauf sie Lust hatte. Allerdings durfte die wöchentliche Höchstkalorienzahl nicht überschritten werden. Nach zwei Wochen hat sich herausgestellt, dass Teilnehmer beider Gruppen ihren BMI etwa um dieselbe Zahl verringern konnten. Noch ein anderer Unterschied war erkennbar: Die Teilnehmer mit dem wöchentlichen Cheating-Day waren deutlich entspannter, fröhlicher und motivierter als die andere Gruppe. Das Journal of Consumer Psychology hat die Testergebnisse in seiner aktuellen Ausgabe veröffentlicht.

Cheating-Days – nachhaltig abnehmen

Demnach hat der „Alles-ist-erlaubt-Tag“ drei erkennbare, positive Effekte und kann wesentlich zum langfristigen Gewichtsverlust beitragen: An diesem Tag kann sich der Körper Ressourcen zurückholen, die ihm sonst in der Diät fehlen. Das Sündigen wirkt stimmungsaufhellend und steigert die Motivation, weiterhin am Ball zu bleiben. Teilnehmer müssen jedoch darauf achten, dass der Cheating-Day immer auf denselben Wochentag fällt. Nur dank gleichem Rhythmus und der Vorfreude auf den Genusstag ist der Erfolg gewährleistet.

Cheating – kein Stress mit Schuldgefühlen

Schummeln ist also keineswegs kontraproduktiv beim Abnehmen. Sich bei einem strengen Ernährungsplan auch mal etwas erlauben zu dürfen, spornt zum Durchhalten an. So wird der Verzicht als weniger unangenehm empfunden. Damit eine Diät wirklich Erfolg hat, muss man sehr diszipliniert sein. Das ist die Theorie im Kopf, doch der Verzicht auf Lebensmittel und der Entzug von Nährstoffen führen schnell zu Heißhungerattacken, die alle bisherigen Erfolge wieder zunichtemachen. Mit einem Schummeltag lässt sich dieser Frust leicht umgehen und man braucht sich anschließend nicht mit Gewissensbissen herumplagen. Cheating gut, alles gut!

Wer sich sonst noch mit dem Abnehmen schwer tut

und weitere Gesundheitsthemen #Sport #Rezepte