Das moderne Leben heutzutage hat seinen Preis und geht nicht spurlos an einem vorbei. Stress, negatives Denken und Fühlen, zu wenig Sport, ungesunde Ernährung, Umweltgifte....all dies führt dazu, dass Dein Körper nach und nach immer mehr übersäuert. Eine chronische Übersäuerung kann fatale Folgen für Deine Gesundheit haben bis hin zu Krebs, ist jedoch, wenn sie rechtzeitig erkannt wird, auch recht leicht zu behandeln und kann Dir ein Stück Lebensqualität und #Gesundheit zurückbringen !

Übersäuerung....Symptom oder Ursache?

Wenn Sie Halsschmerzen haben, bekommen Sie Tabletten gegen Halsschmerzen, wenn Sie arthritische Probleme haben, werden Ihnen entzündungshemmende Medikamente empfohlen und wenn Sie einen hohen Blutdruck haben, dann wird Ihnen eben ein blutdrucksenkendes Medikament verschrieben.

Werbung
Werbung

Ihr Arzt behandelt immer nur das Symptom, aber nie die Ursache. Nachhaltigkeit hat für Ihren Arzt oberste Priorität, daher muss er auch sicherstellen, dass das Wartezimmer immer schön voll ist. Also warum sollte er sie heilen ??? Nur ein chronisch kranker Patient spült Gelder in die Arztkasse und die der Pharmaindustrie, aber das nur so nebenbei.

Aber zurück zum Thema....

Hat sich jemals irgendjemand darum gekümmert, WARUM Sie Halsschmerzen haben? WAS zu Ihrer Arthritis führte? WIESO Sie unter Bluthochdruck leiden?

Kaum zu glauben, aber die meisten Deiner gesundheitlichen Problem gehen tatsächlich einfach nur auf eine Übersäuerung Deines Körpers zurück !!!

Wie wird der Blut-ph-Wert bestimmt und welche Werte sind normal?

Der Blut-pH-Wert gibt auf einer Skala von 0 bis 14 an, wie sauer oder basisch das Blut ist.

Werbung

Dabei bedeutet 0 extrem sauer, 7 neutral und 14 extrem basisch. Der ph-Wert darf nur sehr geringfügig schwanken, sonst kommt es zu Störungen des gesamten Stoffwechsels und der Atmung. Bei einer Übersäuerung (Azidose) liegt ein erniedrigter pH-Wert im Blut vor. Der normale pH-Wert des Blutes bewegt sich zwischen 7,37 und 7,45. Der Säure-Basen-Haushalt des Körpers kann Schwankungen um diesen Bereich ausgleichen. Vor allem die Lunge und die Nieren haben dabei wichtige regulatorische Funktionen. Sind aber zu viele Säuren vorhanden, kann der pH-Wert sinken und eine Übersäuerung entstehen.

Erste Warnsignale des Körpers:

Die ersten Symptome die darauf schließen lassen, dass der Körper übersäuert ist, können Kopfschmerzen, Übelkeit, Antriebslosigkeit und Schlafstörungen sein. Oftmals klagen die Patienten über Appetitlosigkeit oder dass sie ständig erkältet sind. Haut, Haare und Nägel können sich verändern. Die Haare werden fettig, die Haut trocknet bei einigen Menschen aus, andere hingegen stellen fest, dass die Haut fettig und mit Unreinheiten übersät ist.

Werbung

Extremer Haarausfall kann ebenso ein Hinweis sein, dass der Körper übersäuert ist.

Was sind die Ursachen einer Übersäuerung ?

Um die Ursache einer Übersäuerung zu finden, ist es am wichtigsten, die Ernährung unter die Lupe zu nehmen. Lebensmittel mit tierischem Eiweiß (Fleisch, Fisch, Milchprodukte) können die Ursache einer Übersäuerung sein. Ein übersäuerter Körper entsteht vor allem durch den Konsum von viel Getreideprodukten (vor allem Brot) und wenig frischem Obst und Gemüse, Alkoholkonsum, Nikotinkonsum, Stess, zu wenig Bewegung...

Wie kann ich eine Übersäuerung feststellen?

Mit sogenannten Teststreifen (pH-Indikatorpapier) kann der Säurewert jeglicher Lösungen ermittelt werden. Sie stellen somit eine einfache und schmerzfreie Möglichkeit dar, den pH-Wert (s. u.) des Urins zu messen. Messe über den Tag verteilt die Werte Deines Urins und schaute ob diese größtenteils sauer oder basisch sind.

Was kann ich selbst tun?

Kauf Dir Basenpulver (wenn möglich auf Citratbasis), trinke Gerstengras, mische Dir Kaisernatron und Himalayasalz, trinke viel kohlensäurearmes Wasser, treibe mehr Sport, achte auf Deine Ernährung, vermeide Umweltgifte, gönne Dir ausreichend Ruhephasen !

Informiere Dich selbst über das Thema "Übersäuerung" oder lass Dich von einem Heilpraktiker beraten.

Ich wünsche Dir gute Besserung ! :-) #Pharmaindustrie