Wir schreiben uns hier nicht aus Langeweile die Finger wund, sondern um die Bevölkerung überhaupt auf den Ernst der Lage hinzuweisen.

Werbung

.

Werbung

EU versucht die Notbremse zu ziehen

Denn es könnte richtig übel werden, wenn die neuesten Forschungen zu den Umwelt- und Gesundheitsschäden durch die verseuchte Atemluft stimmen. Da wird es bald vorbei sein mit lustig albernen Kommentaren aus gewissen Kreisen. Denn in Deutschland sterben 47 000 Menschen jedes Jahr an verdreckter Atemluft. Das sind die offiziellen Zahlen, die tatsächlichen liegen weit darüber, hier wird viel getrickst - bis dahin, dass man Menschen als psychosomatisch erkrankt aus den Umwelterkrankungen herausrechnet - wo sie eigentlich hin gehörten.

Laut Kommission werden in 23 der 28 Mitgliedstaaten und insgesamt in 130 Städten die Normen für die Luftqualität nicht eingehalten.

Werbung

Seit 2008 geht die Behörde rechtlich dagegen vor. Neben Stickstoff wurden demnach häufig auch die Grenzwerte für Feinstaub überschritten. Wobei Feinstaub nur ein Sammelbegriff ist. Sind im Feinstaub aber auch sogenannte Whisker enthalten, also Metall-Nanopartikel, dann sind grippe-ähnliche Erkrankungen noch die harmlosere Variante der möglichen Erkrankungen.

Wie will aber eine schwache deutsche Ministerin #Hendricks irgend etwas bewirken, wenn ihr ohnehin schon schmaler Klimaplan vom restlichen Kabinett zum Kabinettstückchen verunstaltet wird..

Werbung

Das #Umweltbundesamt hat im Sommer ein wenig gemahnt, offensichtlich angesichts der Kritik am Kraftfahrtbundesamt, die beim Dieselskandal so versagt haben. Sollte die Verseuchung der #Atemluft und die damit verbundenen Sauereien 2017 im Zuge des Kerosingate aufgedeckt werden, dann will man sich den Pelz nicht nass machen lassen und sagen können:

Wir haben doch gewarnt!

Es wird sich nichts ändern, weil bestimmte Lobbyseilschaften übermächtig sind und manche Sauerei, die etwa am Himmel geschieht, als "staatsrelevant" gilt - das Militär vollkommene Narrenfreiheit hat. Der Irrsinn wird perfekt, wenn die EU dann den Steuerzahlern riesige Strafzahlungen aus den Rippen leiert, mit welchen dann wieder

"Forschungen zur Bekämpfung des Klimawandels und der Erderwärmung"

finanziert werden, die in Wirklichkeit aber bereits Ausführungen bestimmter durch die ENMOD-Konvention verbotener Schweinereien sind?

Die perfekte Verdumpfblödelung der Bevölkerung.

Denn die derzeitige Grippewelle, trotz gut durchgeeimpfter Bevölkerung, hat noch ein dirty-little-secret von dem die Bevölkerung zum Glück keine Ahnung hat. Wie groß die Sauerei sein muss, sieht man daran:

Zum Thema HAARP kann man beim Department of Defense weit recherchieren, aber bei bestimmten Begriffen, die aktuelle Verseuchung der Atemluft betreffend, greift besonders in Deutschland die Zensur und Google.de meldet

Anzuzeigende URLs wurden auf Anweisung von

German regulatory body

gesperrt.

Auch hier wird die Zensur durch rabulistische "Fachbegriffe" umbenannt!

Mittlerweile ist es so, dass man als Wistleblower auch dann verfolgt wird, wenn man kriminelle Handlungen aufdecken würde. Und es ist auch wieder nicht für jeden verlockend, wie Snowden die restliche Lebenszeit in Russland im Exil zu verbringen.

Das wird sich noch ändern, wenn der Leidensdruck spürbarer wird, wenn in jeder Familie Angehörige erkranken. Doch dann wird es zu spät sein. Eigentlich ist es bereits jetzt "fünf nach Zwölf" - denken Sie in einigen Monaten an diese Zeilen!