Früchte und Gemüse sind wichtig für eine abwechslungsreiche #Ernährung, aber ihre Vorzüge gelten nicht nur für deine physische #Gesundheit. Neueste Forschungen haben gezeigt, dass der Konsum von Früchten und Gemüse auch die psychische Gesundheit innerhalb von 2 Wochen enorm verbessern kann.

Der Leiter der Studie Dr. Tamlin Conner von der psychologischen Abteilung der Universität von Otago in Neuseeland und seine Kollegen haben herausgefunden, dass junge Erwachsene, die über einen Zeitraum von 14 Tagen extra Früchte und Gemüse zu sich nehmen, gesteigerte Motivation und Vitalität zeigen und somit eine verbesserte psychische Gesundheit haben. Die Studie wurde vor Kurzem in der Zeitschrift PLOS One veröffentlicht.

Soviel Früchte und Gemüse solltest du essen, um deine psychische Gesundheit zu verbessern

Gemäß der Einrichtung für Landwirtschaft in den Vereinigten Staaten sollten Erwachsene es sich zum Ziel machen, ungefähr ein halbes Kilo Früchte und ungefähr 500 bis 750 Gramm Gemüse pro Tag zu sich zu nehmen. 250 Gramm Früchte sind zum Beispiel genauso viel wie eine halbe Grapefruit oder eine große Orange. 250 Gramm Gemüse entsprechen in etwa einer Paprika.

Früchte und Gemüse können außerdem das Risiko für Fettleibigkeit, Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall und einigen Krebsarten vermindern. In den letzten Jahren haben Studien gezeigt, dass Früchte und Gemüse auch die psychische Gesundheit eines Menschen beeinflussen können. Dr. Conner und sein Team haben diese Forschungen weiter voran getrieben.

Mit mehr Motivation und Vitalität zu gesteigerter psychischer Gesundheit

Die Forscher führten die Studie mit 171 Studenten zwischen 18 und 25 Jahren durch, die für die Studie in drei Gruppen über einen Zeitraum von 2 Wochen eingeteilt wurden. Eine Gruppe aß ganz normal weiter, einer Gruppe wurden zwei zusätzliche Portionen an frischen Früchten und Gemüse pro Tag ausgehändigt (darunter Karotten, Kiwis, Äpfel und Orangen) und die letzte Gruppe erhielt Gutscheine und SMS, die sie darin erinnern sollten, mehr Früchte und Gemüse zu konsumieren.

Zu Beginn und am Ende der Studie wurden die Teilnehmer mehreren Untersuchungen ausgesetzt, in denen ihre Stimmung, Vitalität, Motivation und die Symptome von Depression und Angstzuständen sowie andere Parameter, die für die psychische Gesundheit entscheidend sind, getestet wurden.

Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass diejenigen Teilnehmer, die eine Extraportion Früchte und Gemüse über einen Zeitraum von zwei Wochen zu sich nahmen, beträchtliche Verbesserungen in ihrem psychischen Wohlbefinden zeigten. Vor allem die Vitalität und Motivation dieser Teilnehmer hatte sich gebessert. Bei den anderen Teilnehmern zeigten sich in diesen zwei Wochen keine Verbesserungen.

Darüber hinaus konnte keine Verbesserung der Symptome von Depression und Angstzuständen festgestellt werden. "Die Mehrheit der Studien, die die Verbindung von Depression und Ernährung untersucht, ist auf einen längeren Zeitraum ausgelegt. Das heißt, dass mögliche Veränderungen im Krankheitsverlauf über einen längeren Zeitraum wie nur zwei Wochen untersucht werden sollten," sagen die Forscher.

Nichtsdestotrotz sind die Forscher überzeugt, dass ihre Ergebnisse zeigen, dass der Konsum von Früchten und Gemüse viele Vorteile für die psychische Gesundheit mit sich bringt. #Medizin