Lollipop Lippen als neuer Trend in den Gesichtern der Frauen. Auf vielen Laufstegen sind sie schon zum absoluten Muss geworden und die Marke MAC, die bekannt für ihre Produkte rund um die weibliche Schönheit ist, hat diesen Hype entdeckt. Aber ist dieser neue Beauty-Trend wirklich so lecker wie ihr Namensgeber?

Wie funktioniert der neue Trend?

Der Lippenstift wird bei dem Lollipop-Style einfach wild auf die Lippen aufgetragen und dann mit Lipgloss gemixt. Das klingt schon eher wie das Schminken in der Kindheit mit dem Schminkzeug von Mutti. Das Ergebnis dabei soll den Effekt eines farbigen, glänzenden Lollipops haben, den die Frau sich "verspielt" um den Mund geschmiert hat und so sexy auf die Männerwelt wirken.

Werbung
Werbung

Sexy oder eher doch eher abschreckend?

Laut der Beauty Szene ist es der neueste Trend, aber für den "normalen Menschen" wohl eher ein missglücktes Experiment. Während die Marke MAC damit einen neuen, verspielten Trend setzen will, haben schon viele Frauen dagegen rebelliert. Auf Twitter und in verschiedenen Bloggs ist dieser Beauty-Trend derzeit absoluter Disskusionsstoff. Während manche Vertreterinnen des Lollipop-Looks selbstbewusst Fotos von sich posten, sagen andere sie sehen aus als hätten sie mit dem Staubsauger eine romantische Begegnung gehabt.

Werden wir bald Clowns auf der Straße begegnen?

Derzeit findet die Mehrheit der Damenwelt diesen Trend eher eine Unverschämtheit und nicht wirklich salonfähig. Ein Glück für uns Männer, denn mal ganz ehrlich, wollen wir auf der Straße Frauen begegnen, die aussehen als würden sie gerade zu einer Zirkusveranstaltung laufen?

Lollipop lieber in als auf den Mund

So sehen es auch viele Fashion Blogger, die nicht der Meinung sind, dass jeder Trend auch gleich mitgemacht werden muss.

Werbung

Dinge aus den vergangenen Jahren kommen zwar derzeit immer mehr in Mode, aber die Dinge, die früher in den Kinderzimmern mit dem geklauten Lippenstift von Mama gemacht wurden, sollten auch lieber nur eine Erinnerung bleiben und nicht unbedingt präsentiert werden. #Trends