Das Ratgeberbuch Einfach.Alles.Merken. bietet auf 248 Seiten mit 50 Abbildungen und einer beiliegenden DVD einen Kurs, der bei allen Lernwilligen die Merkfähigkeit verbessern kann. Oft haben sich in der Praxis die gleichbleibenden Techniken zum Erlernen einer Fremdsprache oder zum Behalten des Textes bei einem langen Referat eingeschlichen. Der Autor möchte sein Fachwissen auf diesem Gebiet weitergeben und dazu ermutigen, eingetretene Lernpfade zu verlassen und neue Lerntechniken auszuprobieren, die wertvolle Lernzeit sparen können. Die Tipps sind nicht nur für die Schule oder das Studium gedacht, sondern lassen sich auch in der Freizeit anwenden.

Werbung
Werbung

Wer sich immer wieder fragt, ob die Haustür tatsächlich abgeschlossen worden ist, verliert Zeit, wenn der Weg zur Schule oder Uni unterbrochen werden muss, weil eine erneute Überprüfung der Routine-Vorgänge notwendig geworden ist. Bei Dingen, die sich ständig wiederholen hat sich so viel Routine eingeschlichen, dass die Vorgänge gar nicht mehr bewusst wahrgenommen werden und deshalb leicht in Vergessenheit geraten. Noch unpraktischer ist es, wenn ein Referat vor der Schulklasse oder an der Uni gehalten werden soll und plötzlich der ganze Text nicht mehr vom Gedächtnis abrufbar ist. Stress kann Gedächtnisblockaden erzeugen, die mit einem gezielten Training minimiert werden. Das Lernen mit allen Sinnen fördert nach Meinung des Autors die Merkfähigkeit und wer lernt, organisierend zu denken, hat es im beruflichen und privaten Alltag leichter.

Werbung

Alle, die mit dem lernen Probleme haben, haben meistens die richtige Lerntechnik noch nicht parat. Während die Lehrer Dinge unterrichten, die sie schon jahrelang kennen, ist es für die Schüler oder Studenten meisten Neuland, wenn sie sich nicht zufällig bereits in der Freizeit mit dem Themengebiet beschäftigt haben. Das Lesen von Büchern und das Wiederholen des Inhalts an einen guten Freund oder an eine Freundin ist eine Konzentrationsübung, die in das Lerntraining mit einbezogen werden kann. Der Autor stellt auch fest, dass beim Lernen in den eigenen vier Wänden die Rahmenbedingungen stimmen müssen, um in der Schule oder der Uni erfolgreich zu sein. Eine gesunde Ernährung, nicht zu wenig Schlaf und eine Sportart, die Spaß macht, sind die Basis für den Ausbau der Merkfähigkeit. Dinge, die sehr interessant sind, lernt man oft wesentlich leichter als Lernmaterial, dass man sich nicht alleine ausgesucht hat. Hier zeigt der Autor, wie selbst schwieriger Lernstoff leichter und schneller auswendig gelernt werden kann.

Werbung

Das Fazit zum Buch Einfach.Alles.Merken.

Wer sich informieren möchte, wie vielseitig die Methoden zur Steigerung der Merkfähigkeit sein können, findet in dem Buch praktische Tipps. Der Autor zeigt immer wieder, wie große Lernziele durch kleine Etappen und sinnvolle Lerntechniken leichter erreicht werden können. In dem Buch wird gezeigt, wie eine Art Lern-Cocktail gemischt wird, der aus leichten, mittleren und schweren Aufgaben besteht. Mit dem persönlichen Mix werden aus schwierigen Lernblöcken überschaubare Module, die zum aktiven Lernen motivieren. Der Autor stellt eindrucksvoll dar, dass im Prinzip für jedes Lernziel zuerst eine aktuelle und passende Lernmethode ausgewählt werden sollte, damit das Lernen nicht zu lange dauert. Wer beim Lernen in Zukunft Zeit sparen möchte, hat die Möglichkeit, die Lerntechniken aus dem Buch auszuprobieren und genau die Lernmethoden zu übernehmen, die zu den persönlichen Lernfähigkeiten und zum aktuellen Lerninhalt passt.

Der Serviceteil zum Buch: Einfach.Alles.Merken.

Titel: Einfach.Alles.Merken.

Autor: Ulrich Bien

Verlag: humboldt

Seitenanzahl: 248 und DVD

ISBN-Nr.: 978-3-86910-512--3

Preis: 24,99 Euro #Einfach.Alles.Merken.