Bevor man im Frühjahr die Sonne genießt, sollte man Balkon und Terrasse auf Deformierungen untersuchen. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen - so lautet es.

Will heißen: Fliesen und Sockelputz nach Vakuum abklopfen. Denn die kalte Jahreszeit hinterlässt eventuell ihre Spuren: Da platzt der Putz an den Wänden ab oder Fliesen sind von Rissen gezeichnet. Höchstwahrscheinlich Anzeichen dafür, dass die Konstitution nicht mehr in Ordnung ist, so lautet es vom Bundesverband Garten - und Landschaftsbau (BGL).

Durch die Risse kann der Bau zerstört werden - Feuchtigkeit kann ins Wall und in den Untergrund eindringen. Die Feuchtigkeit gefriert bei Minusgraden und dehnt sich bei wärmeren Temperaturen aus, wobei sich eine enorme Sprengkraft entwickeln kann.

Werbung
Werbung

Meistens leiden darunter mehr in der Luft hängende Balkone und kann schlimmere Folgen, als bei Terrassen mit sich bringen. Deshalb inspirieren Sie Ihren Balkon gründlich. Putzen, wachsen und ölen lautet die Devise.

Putzen und Reinigen des Draußen - Wohnraums

Hochdruckreiniger ohne spezielle Bürsten oder Spritzschutz sind in der Regel nur eine kurze Lösung. Dauerhaft erkennt man den Schaden, den man mit solchen Geräten anstellt, erst wenn es zu spät ist - warnt der Bundesverband.

Staub und Schmutz setzen sich dadurch viel schneller ab und Wasser dringt tiefer in die Fugen. Man erzielt mit dieser Methode nicht das richtige Ergebnis.

Am besten reinigt man Böden mit Fugen entweder mit einem grobborstigen Besen oder einer Scheuerbürste. Reinigungsmittel, wie zum Beispiel Allzweckreiniger oder einfaches, lauwarmes Wasser entfernt den Schmutz restlos.

Werbung

Bei Terrassen ist eine Reinigung meist auch zwischen den Dielen und Unterkonstitution von Nöten.

Holzböden leiden mitunter an Pilzbefall, da sich in der Zeit Feuchtnester bilden.

Wer die Materie vor Feuchtigkeit und UV - Strahlen schützen will, kann die Versiegelung mittels Imprägniermitteln des öfteren behandeln.

Durch die Imprägnierung werden Platten, Steine und Dielen wasserdicht. Die Böden verfärben und verschmutzen weniger, als vorher und sie lassen sich leichter säubern.

Bei Holzböden ist ein Öl oder eine Lasur die Alternative - man muss nur die schon behandelte Variation nutzen, die vorher auf dem Holzboden angewendet wurde.

Mit all diesen nützlichen Tipps können Sie gefahrlos in den Frühling starten.

Balkone und Terrassen werden diese Frühlingskur lieben. #Google #Hobby #Umwelt