Seit Mitte der 1980er Jahre begeistern a-ha mit ihren melancholischen Popsongs, und eroberten regelmäßig weltweit die Charts. 2010 verabschiedeten sich die drei Norweger anlässlich ihres 25-jährigen Bühnenjübiläums mit einer grandiosen World-Tour von ihren Fans. Jetzt sorgen ein Facebook-Eintrag der Band, sowie ein Auftritt bei "Rock in Rio" für Spekulationen...

Lange war es ruhig geworden um Morten Harket, Pal Waaktar-Savoy und Magne Furuholmen. Lediglich auf der offiziellen Homepage und der offiziellen Facebook-Seite der Band gab es sporadisch neues über die Soloprojekte der drei Musiker zu lesen. Das könnte sich bald wieder ändern.

a-ha feiern in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum, ebenso wie das #Musik-Festival "Rock in Rio". Aus diesem Anlass kündigte die Band an, dass sie am 18. September 2015 in Brasilien auftreten werde. Dies wäre ihr erster gemeinsamer Auftritt nach 4 Jahren. 2011 hatten a-ha bei den Trauerfeierlichkeiten für die Opfer des Amoklaufs in Utöya noch einmal ihren Hit "Stay on these roads" mit einem Orchester performed.

Doch noch etwas nährt die Hoffnung der Fans auf eine Reunion. Magne Furuholmen postete auf der offiziellen Facebook-Seite der Band ein Foto von sich, auf dem er ein Sweatshirt mit dem Schriftzug "Wir müssen die Band wieder zusammenbringen" trägt. Nur ein kluger Promotion-Gag, oder die Ankündigung eines Comebacks?

Einiges spricht dafür: Die Solokarrieren von Morten, Pal und Magne laufen eher träge vor sich hin. Die Soloalben von Morten Harket fanden viel Lob, erreichten aber keine nennenswerten Chartpositionen. Ebenso erging es Pal Waaktar-Savoy mit seiner Band "Savoy". Multitalent Magne Furuholmen malt, filmt und musiziert (manchmal auch alles zusammen). Auch dies fand viel Beachtung, aber nicht mehr. Vielleicht ist ihnen erst jetzt bewusst geworden, was die Fans weltweit schon lange wussten: Am stärksten sind sie nur zusammen. Die unglaubliche Stimme von Morten, das geniale Songwriting von Pal und der Intellekt von Magne. Spätestens im September werden die Drei das Versteckspiel auflösen müssen.