Die jährlich verliehenen Laurence Olivier Awards fanden am Sonntag, den 12. April im Royal Opera House in London statt. Der seit 1976 verliehene Theater- und Musicalpreis gehört zu den höchsten Auszeichnungen der britischen Theaterwelt. Auch wenn der mediale Rummel hier nicht ganz so groß ausfiel wie beim amerikanischen Pendant, dem Toni Award, so waren unter den Preisträgern wohl bekannte Gesichter und verdiente Gewinner.

Ausgezeichnet wurden unter anderem Penelope Wilton für ihre Rolle in Taken at Midnight als beste Schauspielerin in einer Hauptrolle. Das Stück behandelt das Leben von Hans Litten, einem deutschen Rechtsanwalt und NS-Regime-Gegner. Wilton, die in dieser Inszenierung Littens Mutter verkörperte, ist einem breiten Publikum unter anderem für ihre Darbietung in der Fernsehserie Downton Abbey bekannt geworden.

Bester Hauptdarsteller wurde Mark Strong für seine beeindruckende Arbeit in A View from the Bridge, einem Stück nach einem Roman von Arthur Miller. Mark Strong wurde 1963 in London als Sohn einer österreichischen Mutter und eines italienischen Vaters geboren. Der Schauspieler ist nicht nur am Theater tätig, sondern war auch bereits in unzähligen Filmen zu sehen, unter anderem in Syriana und Dame, König, As, Spion.

Auch die inzwischen 89-jährige Dame Angela Lansbury, einem breiten Publikum bekannt aus Mord ist ihr Hobby, bekam den begehrten Theaterpreis als Beste Nebendarstellerin für ihre Verkörperung der Madame Arcati in dem Stück Blithe Spirit von Noel Coward, welches 1941 uraufgeführt wurde. Für diese Rolle kehrte die Grand Dame nach 40 Jahren erstmals wieder ans Londoner West End zurück.

Wie bereits vorangekündigt wurde der amerikanische Schauspieler und Oscarpreisträger Kevin Spacey mit dem Society Special Award für seine Verdienste um das britische Theater geehrt. Der Schauspieler der zuletzt als Hauptdarsteller und Produzent der Webserie House of Cards große Erfolge feierte, zeigte in den letzten Jahren großes Engagement für die Londoner Theaterwelt, unter anderem als künstlerischer Leiter des Londoner Old Vic Theatre. Überreicht bekam er den Preis von seiner Schauspielkollegin und siebenfacher Laurence Olivier Award-Gewinnerin Judi Dench.