Sie sind die Gewinner der BBC-Liste "Sound of 2015", ihr Song "King" lief im Frühjahr auf allen Radiostationen rauf und runter. Auch die neue Single "Shine" schießt nach oben in den Charts. "Years & Years" sind mit einem massiven Rückenwind an die Spitze der Musikszene geschossen. Jetzt ist hier Erstlingsalbum "Communion" heraus gekommen.

Years & Years machen keine Dancemusik aus dem Mischpult

Mit ihren Synthesizer und kräftigen Bässen haben sich Olly Alexander (Gesang), Mikey Goldsworthy und Emre Turkmenaus als Trio in der Electro- und Dancemusik einen Namen gemacht. Doch im Gegensatz zu vielen anderen aus der Szene, arbeiten die drei Londoner Jungs nicht nur an Mischpulten und Laptops, um Songs zu kreieren. "Uns ist absolut wichtig, dass die #Musik mit richtigen Instrumenten gemacht wird", sagt Mikey. Er ist für den Sound zuständig. "Dieser Band-Aspekt hat einfach oberste Priorität."

Years & Years Produzent spielte im Tango-Orchester

Und das hört man. Die Songs von "Years & Years" entstehen mit viel Liebe zum Detail und immer an Instrumenten. Olly, der Sänger, probt neue Stücke zunächst am Klavier. Emre spielt zu den Songs Gitarre. Mikey produziert die Hintergrundmusik, die oft sehr klassisch wirkt. Kein Wunder. Mikey wuchs mit klassischer Musik auf und spielte zwischenzeitlich sogar im argentinischen Tango-Orchester seines Vaters mit. Genau diese klassische Ader ist auch die unverwechselbare Handschrift von "Years & Years".

Olly singt seine Songs gegen Liebeskummer 

In ihren Songs lassen "Years & Years" auch viele Stimmungen und echte Momente aus ihrem Leben mit einfließen. So zum Beispiel in dem Titel "Take Shelter". "Ich war in einer Beziehung, und dann ging die Sache irgendwann zu Brüche", erzählt Sänger Olly. "Und dieser Song handelte von diesem Moment, wenn man zum anderen zurückkehrt, obwohl man weiß, dass es falsch ist und man es besser lassen sollte." Jetzt wissen wir, dass "Take Shelter" also der Liebeskummer-Song von Olly ist. 

Years & Years größter Fan heißt Olivia

Fans lieben diese Art der sehr ehrlichen Musik. Dance, der leicht melancholisch ist, klassische Akzente hat und damit unverwechselbar bleibt. "Wir haben einen Super-Fan namens Olivia", verrät Olly. "Sie kommt wirklich zu allen unseren Konzerten. Und wenn sie mal nicht kann, dann schickt sie jemanden in ihrem Namen." Nach den Konzerten komme dann immer jemand zur Band, drückt ihnen M&Ms oder andere Geschenke mit den Gesichtern von "Years & Years" in die Hand. Diese unverwechselbaren Aufmerksamkeiten sind das Markenzeichen von Fan Olivia. "Wenn das uns jemand in die Hand drückt ist der einzige Kommentar: 'Olivia hat mich geschickt' und dann wissen wir Bescheid, dass sie nicht kommen konnte." Das passiert aber sehr selten. Denn Olivia hört Years & Years zu gern. Verständlich.

Fotos: Universalmusic

Diese Musikthemen könnten noch interessant sein:

Louane, das Stimmenwunder aus Frankreich

Interview mit Alena von Popstars