Andere Menschen lächerlich machen, da ist man gerne dabei, eigene Recherche ist für viele Kollegen heute jedoch ein Fremdwort.

Wenn also nun Xavier Naidoo den Aluhut gewonnen hat, dann hat die Intention dieser kleinen Agentur, die als Veranstalter verantwortlich ist, nicht so recht hingehauen. Der Dunstkreis um diese Leute ist offensichtlich weniger an "Spaß" denn an "Lächerlichmachen" interessiert.

Es ist davon auszugehen, dass die Votingzahlen "nach oben geclickt" wurden. Und trotzdem war der Aluhut nur ein Hütchen. So ganz einfach klappt das nicht mehr, bestimmte Personen, bestimmte Themen, ins Lächerliche zu ziehen.

Gerade das Thema "Souveränität" Deutschland's wurde auch von der ZDF "Anstalt" aufgegriffen und noch viel detailreicher dargestellt, als es etwa Naidoo getan hat.

 

Auch das leidige Thema "Chemtrails" wird heute von vielen Menschen sehr ernst genommen. So haben gerade 5400 Menschen eine Petition beim Bundestag dazu eingereicht. Das Umweltbundesamt spricht mittlerweile zu den persistenten Kondensstreifen von "künstlichen Zirren des Flugverkehrs". Weltweit machen sich viele Tausende Sorgen zu diesem Thema. Völlig zu Recht setzt sich also ein RBB ZIBB Moderator einen Aluhut auf und deutet lachend auf einen persistenten Kondensstreifen: "Haha - alles harmlos" ! und zeigt damit, dass er sich den Aluhut völlig korrekt aufgesetzt hat.

Auch hier wäre gründliche Recherche das Gebot der Stunde und nicht oberflächliches Gelache. Denn: Überall wo wir einen Kondensstreifen sehen, ist dies die sichtbare Folge eines Abgasgeschehens. Hier hat gerade ein Flugzeug Abgase in die Atmosphäre geblasen. Schaut man sich die Zusammensetzung der Flugzeugabgase genauer an, vergeht das Lachen !

Dabei müssen wir wissen, dass nur 30 % aller Flugbewegungen zu Kondensstreifen führen - bei 70 % der weltweiten Flüge bleibt der Abgasstrahl unsichtbar. 2014 wurden erstmalig über 5 Milliarden Menschen per Flugzeug befördert. Über die genaue Menge an Kerosin weiß niemand so wirklich Bescheid. Man geht von 800 - 1000 Millionen Tonnen aus!

Nun warnen Universitäten davor, dass die Flugzeugabgase in sensibelste Luftschichten verbracht werden und so mit einem Faktor von mindestens drei gegenüber bodennahen Emissionen zu bewerten seien. Die Mengen an militärischem JP8 sind auch nicht wirklich bekannt - evtl. besser so - denn da gibt es dann überhaupt nichts mehr zu lachen!

 

Das ist evtl. der einzige positive Aspekt vom Aluhut, dass man bestimmte "Verschwörungstheorien" ein wenig beleuchten kann. Wir haben in den letzten Jahren Dutzende Dissertationen und Facharbeiten zur Wolken- und Kondensstreifenforschung durchgearbeitet - wir lachen schon lange nicht mehr ! Zum Solar Radiation Management gibt es weltweit 3 Millionen Fachartikel!

 

Wie schnell "Verschwörungstheorien" aufgedeckt werden können, hat ja der Whistleblower Egon Bahr quasi im Vorrübergehen gezeigt: Mal eben so nebenbei hat der die Kanzlerakte aufgedeckt und darauf hingewiesen: Willy Brandt hätte nicht Kanzler werden können, wenn er den "Unterwerfungsbrief" nicht unterschrieben hätte. Also - immer ein wenig genauer hinsehen, bevor man lacht.

JF

Lesen Sie bitte auch Aluhut und COPD und Asthma

 

Bildquelle: Flickr CC BY-2.0. durch Paul J. Everett #Gesundheit #YouTube