Von 12.-15. November 2015 findet in Wien wieder die internationale Buchmesse statt. Die Buchmesse steht in diesem Jahr unter dem Motto "Verständigung zwischen den Kulturen". Benedikt Föger, der Präsident des Österreichischen Buchhandels, möchte im Zuge des größten Buchfestivals darauf hinweisen „wie wichtig Bücher und Bildung für Integration sind und warum Bücher es auch in prekäre Themen unserer Zeitgeschichte schaffen, auf einer sachlich fundierten Ebene zu diskutieren.“

Das politische Sachbuch steht daher im Vordergrund. Hierfür werden internationale Stars wie Colin Crouch, Tomás Sedlácek sowie Orlando Figes, Ahmad Mansour und Jörg Baberowski zu einer Diskussionsrunde eingeladen. Benedikt Föger wünscht sich für 2015, dass sich noch mehr für das Medium #Buch begeistern werden. Eine Erneuerung ist auch, dass antiquarische Bücher eine starke Präsenz haben. Hierzu kann man an Führungen teilnehmen, die Leser einen Eindruck über die Welt schöner und seltener Bücher geben sollen.

Besucher können sich hier auch Tipps holen, wie man alte Bücher in einem guten Zustand bekommt. Während der Buchmesse können Besucher jederzeit alte Bücher von Experten und Expertinnen des Antiquariatsbuchhandels schätzen lassen. Auf mehreren Messebühnen wie ORF, Literaturcafé, Forum, Kinderbühne, FM4-Bühne, Donau Lounge Lebensart-Bühne und 3satLounge gibt es die Möglichkeit an Lesungen teilzunehmen.

Aussteller aus 15 Nationen wie Österreich, Deutschland, Schweiz, Ungarn,Tschechien, Slowakei, Polen, Italien, Spanien, Frankreich, Luxemburg, Schweden und Saudi Arabien bieten eine große Auswahl an Werken an, die für jeden etwas bieten. Man kann sich zwischen Roman, Erzählungen, Sachbücher, Kinder und Jugendbücher, Science Fiction, Comics sowie Fachzeitschriften und Presse entscheiden. Einige Verlage bieten die Möglichkeit, eigene Manuskripte abzugeben. Das bietet Jungautoren eine gute Chance in die Branche einzusteigen. Die Buchmesse ist somit auch zusätzlich ein wichtiger Treffpunkt, um Kontakte zu knüpfen. Neben literarischen Werken, lassen sich auch CDs, DVDs und Hörbücher finden.

Fotoquelle: © LCM Fotostudio Richard Schuster / Freigabe Pressestelle Buch 2015

Weitere Artikel aus dem Bereich Kultur:

Das Fantasy Universum

Kira und die Kinder der Nacht #Europäische Union #Kunst