#Helene Fischer ist zurzeit der Sympathieträger in Deutschland. Was sie anfasst, wird zu Gold. Im Jahr 2014 war Helene Fischer laut bunte.de sogar die am häufigsten gegoogelte weibliche Prominente in Deutschland. Was viele nicht wissen: Helene Fischer ist nicht nur eine der derzeit erfolgreichsten Sängerinnen. Auch als Moderatorin im Fernsehen hat sie ihr Talent schon mehrfach unter Beweis gestellt.

Helene Fischer ist aber auch einfach sympathisch. Es gibt kaum jemanden, der sie nicht auf den ersten Blick gut leiden kann. Zuletzt sammelte sie bei vielen Deutschen erneut Sympathiepunkte, als sie sich erfolgreich gegen die rechtsextremistische NPD durchgesetzt hatte. Diese wollte nämlich auf der Erfolgswelle der Künstlerin mitschwimmen, in dem sie bei den Thüringer Landtagswahlen ihren Song "Atemlos durch die Nacht" verwendeten. Da hatten sie die Rechnung jedoch ohne die schöne Helene gemacht. Bei Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz hört bei ihr der Spaß nämlich auf. In der zweiten Instanz gewann Fischer den Rechtsstreit gegen die NPD schließlich am Thüringer Oberlandesgericht. Einen langen Atem kann sie also auch haben.

Das finden auch die Zuschauer des ZDF ehrenwert. Dem Mainzer Sender hat sie mit ihrer "Helene Fischer Show" bereits Traumquoten beschert. Kein Wunder also, dass die hübsche Sängerin und Moderatorin auch in diesem Jahr wieder zur Primetime die Weihnachtsausgabe ihrer Show am 25. Dezember präsentieren wird. Dies zwar nicht ganz konkurrenzlos, aber die Quotenqueen wird sich sicherlich auch gegen die Konkurrenz bei RTL gut schlagen. Dort soll es laut Gerüchten am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages ein Remake des Klassikers "Winnetou" zu sehen geben.

Es besteht kein Zweifel, dass Helene Fischer auch in diesem Jahr ihren Zuschauern über die Fernsehgeräte mit ihrer Show wieder ein erstklassiges Weihnachtsgeschenk bescheren wird. In den Jahren zuvor erzielte sie schon Rekordquoten mit ihrer Show. Und schließlich können über 6 Millionen Zuschauer sich nicht täuschen. 


Bild: Fred Kuhles / commons.wikimedia.org /  [CC BY-SA 3.0 DE]. #Fernsehen