Tierschützer sind fassungslos

Der Löwe Cecil ist tot, die Menschen mit Herz und Verstand sind entsetzt- überall auf der Welt. Ein US-Zahnarzt soll das 13 Jahre alte Raubtier und Wahrzeichen des Hwange-Nationalparks auf geradezu primitive Art und Weise zur Strecke gebracht haben. Um Cecil als Trophäe jagen zu können, soll der Mediziner aus dem Bundestaat Minnesota ein totes Tier als Köder an ein Auto gebunden und den Löwen so aus dem Nationalpark gelockt haben. Außerhalb des Parks sei die Jagd mit entsprechender Genehmigung nämlich legal. Der Zahnarzt habe dann mit Pfeil und Bogen auf den Löwen geschossen, diesen aber nicht erlegt. Erst 40 Stunden später soll Cecil dann von ihm umgebracht worden sein. Cecil trug ein GPS-Halsband, weil Forscher der Oxford-Universität ihn im Rahmen einer Studie beobachteten. Tierschützer der Animal Rights Coalition (ARC)  hatten zum Protest vor der Zahnarztpraxis des Löwenjägers im US-Staat Minnesota aufgerufen. Der Mediziner musste daraufhin seine Praxis vorübergehend schließen. Zu den Gegnern dieser sinnlosen Trophäenjagd gehören auch die Mitglieder der Naturschutzorganisation Pro Wildlife. Sie fordern zusätzlich ein weltweites Handelsverbot für Löwen und andere Jagdtrophäen.

Petition mit 130.000 Unterschriften an Simbabwes Präsident

50.000 Dollar soll der Mediziner für sein Jagdabenteuer an einen Safari-Veranstalter entrichtet haben. Der nun entstandene Schaden ist mit Geld sicherlich nicht gut zu machen. Die Trauer um Cecil ist groß, da er nicht nur ein Löwe mit besonders schwarzer Mähne war, sondern eben auch ein Wahrzeichen des Hwange-Nationalparks und ein Symbol für Stolz und Freiheit der Menschen in Simbabwe. Rund 130.000 Unterzeichner setzten ihre Unterschrift unter eine Petition an Simbabwes Präsident Robert Mugabe. Mit dieser Petition sollen Genehmigungen zur Jagd auf vom Aussterben bedrohte Tiere gestoppt werden. Ein weiteres Drama könnte durch die Tötung Cecils schon bald bevorstehen. Experten befürchten, dass nach dem Tod Cecils der rangnächste Löwe Jericho alle von Cecils Jungen töten könnte, um seine Vormachtstellung im Rudel durch eigenen Nachwuchs zu sichern. Hoffentlich konnten die Tierschützer dem Mediziner aus Minnesota im wahrsten Sinne des Wortes den Zahn ziehen, je wieder auf Großwildjagd zu gehen.

Foto: Von Kevin Pluck - Flickr: The King., CC BY 2.0,https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=755560

jh

 

http://de.blastingnews.com/entertainment/2015/06/tierdrama-im-berliner-zoo-eisbarin-tosca-die-mutter-von-knut-soll-eingeschlafert-werden-00450315.html

http://de.blastingnews.com/entertainment/2015/06/fuerteventura-schimpansen-laufen-amok-zoomitarbeiter-erlitt-schwere-bissverletzungen-00458149.html #Hobby #Sport