Man kann sagen was man will, „E-Zigaretten“ werden immer mehr zum „Lifestyle“-Produkt. Längst stehen nicht mehr nur gesundheitliche Gründe im Vordergrund. „Dampfen“ macht Spaß und ist eine Lebensphilosophie. Es muss nicht immer „Blue Ice Wodka“ oder „Lifestyle-Bier“ sein.

Sind E-Zigaretten und „Dampfen“ die „Lifestyle“ – Produkte der Zukunft?

Immer mehr Menschen versuchen den Umstieg von normalen Zigaretten auf sogenannte E-Zigaretten und werden zu „Dampfern“. Einer Harvard Studie zufolge, haben bereits mehr als 30 Mio. Europäer eine E-Zigarette probiert. Der Markt für diese Produkte ist enorm und wird laut Angaben von „salzburg24.at“ auf 4,4 Mrd. Euro geschätzt, mit einem Entwicklungspotential, welches nach oben hin unbegrenzt erscheint. Was macht aber nun den Reiz dieser neuen Art des Rauchens aus.

Wir wollen hier einmal, ohne den Gesundheitsapostel „raushängen“ zu lassen, 5 Gründe anführen, die mit Sicherheit zum Reiz des „Dampfens“ und somit zum Siegeszug der E-Zigarette beigetragen haben. Ob das „Dampfen“ von E-Zigaretten mit gesundheitlichen Risiken verbunden ist oder nicht, bleibt der Medizin und den Langzeitstudien überlassen. Gewisse Vorteile hat es auf jeden Fall.

5 Gründe vom Rauchen aufs „Dampfen“ umzusteigen? Die Vorteile von E-Zigaretten

Keine Verbrennung: Beim „Dampfen“ einer E-Zigarette findet keine Verbrennung statt, was sich auch auf die Entstehung von Schadstoffen auswirkt. Keine krebsfördernden Kohlenwasserstoffe und auch die Suche nach Kohlenmonoxid, oder anderen üblen Verbrennungsprodukten wird mit Sicherheit ergebnislos verlaufen.

Keine stinkende Kleidungsstücke mehr: Der, beim Zigarettenrauchen übliche Geruch, der sich hartnäckig im Gewand festsetzt, gehört beim „Dampfen“ von E-Zigaretten der Vergangenheit an.

Liquid statt Tabak: Es gibt wahrscheinlich keinen Raucher, der nicht über die ständig steigenden Zigarettenpreise ächzt. Auch „Dampfen“ kostet Geld, aber bei  weitem nicht so viel wie Zigaretten. Die Liquids sind in gängigen 10 ml Fläschchen erhältlich und kosten je nach Liquid zwischen 2,90 Euro und 4,50  Euro. Ein 10 ml Fläschchen entspricht mehreren Packungen Zigaretten. Hand aufs Herz, wann haben Sie das letzte Mal um 4,50 Euro mehrere Päckchen Zigaretten bekommen. Voraussetzung der Kostenersparnis ist natürlich, dass sich die E-Zigaretten mit Liquids befüllen lassen.

Verschiedene Geschmacksrichtungen: Eines kann man mit Sicherheit sagen: Es gibt eine unendliche Vielfalt von Geschmacksrichtungen, die vom normalen Tabakgeschmack über Obstsorten bis hin zu Cola oder Glühwein reichen. Während beim Umstieg von der Zigarette auf das „Dampfen“ empfohlen wird, bei den verschiedenen „Tabakgeschmäckern“ zu bleiben, hat man dann nach erfolgtem Umstieg auf die E-Zigarette eine unendliche Vielfalt von Geschmackssorten zur Auswahl.

Eigene Geschmacksrichtungen: Seine eigenen Geschmackssorten zu mischen kann sich sehr schnell zu einem Hobby entwickeln. Neben dem Spaß, den das Mischen und Probieren so mit sich bringen, wird auch die eigene Kreativität gefordert, denn wie gesagt, den Variationsmöglichkeiten des „Dampf-Geschmacks“ sind keine Grenzen gesetzt.

Foto: Alexander Russy – Naomi 214.2 / QuackGuru – CC-BY 2.0 – wikipedia.org #Gesundheit