Neulich beim Aufräumen. Mir fällt eine alte, selbst gemachte Agenda in die Hände. Das Büchlein stammt von 1993. Wer damals geboren wurde, ist inzwischen 23 Jahre alt, genau wie meine Agenda.

Offenbar war ich schon zu dieser Zeit "promi-geil", wie man das ja nennt. Fleissig guckte ich die angesagten Serien und verhielt mich wie ein typischer Neunziger-Teenie. Ich selbst war übrigens damals übrigens zarte 17 Jahre alt und besuchte eine Mittelschule in Solothurn (Schweiz). Dann muss während der kreativen Phase irgendwann der Gedanke gekommen sein, die Agenda mit Bravo.Sticker zu schmücken. Das Resultat ist bis heute sichtbar.

Super-Serie

Jennie Garth? Mögen Sie sich an die junge Blondine der US-Serie "Bewerly Hills 90210 erinnern? Faszinierend, wie reich diese Teenies waren. Und es gab ja auch noch David, Donna, Brenda und ja: Brandon. Womit wir schon beim nächsten Thema wären: Jason Priestley und Luke Perry. Zugegeben, ich dachte damals, dass aus diesen beiden Männern einmal riesengrosse Hollywood-Stars werden, wie naiv von mir. Ach ja, damals gab es keine Handys und wer es wagte, während der Sendezeit von "90210" aufs Festnetz anzurufen, war abgeschrieben.

Oder Whitney Houston: Es war die Zeit von "Bodyguard" mit Kevin Costner, ich denke, die Sängerin war damals auf dem Zenith ihres Erfolgs. Und wir Schülerinnen dachten, dass wir auch in 30 Jahren noch CDs von ihr kaufen werden. Werden wir auch, aber Sie wissen schon....

Jon Bon Jovi galt damals als "Comeback, soviel ich weiss, hatten doch seine ersten Karriereerfolge doch schon länger zurück gelegen. Am meisten "wühlt" mich die Take-That-Sache auf. Achten Sie sich mal auf dem Sticker - wollte Robbie Williams nicht erkannt werden, oder galt diese Aufmachung wirklich als cool. Unglaublich des weiteren, dass sich Mädchen damals umbrachten, weil die Band sich trennte, dies kam allerdings meines Wissens erst später.

Im Folgenden kann noch ein Bravo-Sticker von Marco van Basten ausgemacht werden...

Auch Fussball finde ich heute noch toll.

Wrestler bei Baywatch

Modetrends #Fernsehserien #Musik