"This is Newtopia - Let´s make a story to tell." Reality-Fans werden sich noch mit Wehmut an diesen Slogan erinnern. Der Privatsender Sat.1 versuchte mit dem Format "Newtopia" seinem 19 Uhr-Sendeplatz mit viel Aufwand einen Neuanstrich zu verpassen. Wo diese Bemühungen geendet sind, wissen wir alle: Nach wenigen Monaten zog man den Stecker, die Zuschauer nahmen das Experiment nicht an. In den Niederlanden läuft "Utopia" nach wie vor mit Erfolg.

Nicolas Paalzow, seinerzeit Geschäftsführer des Senders, musste diesen Schlag zähneknirschend in Kauf nehmen. Nicht wenige schoben sein Ende beim Privatsender nicht zuletzt auch auf das "Newtopia"-Desaster. Sat.1 hatte wieder ein Vorabendproblem und schickte deswegen, wieder mit vielen Hoffnungen, eine neue Daily-Soap ins Rennen: "Mila" mit Susan Siederopolus. Hier scheiterte man sogar noch schneller und verbannte die Serie nach nur wenigen Tagen aus dem Vorabend.

Zahlreiche Fans nehmen es den Münchenern bis heute sehr übel, dass sie "Newtopia" nicht noch mehr Zeit gegeben haben und hoffen sogar, ebenfalls bis heute, auf ein Comeback. Das wird aber ein Wunschtraum bleiben, da dieses Format in Deutschland verbrannt wurde. Zurückblickend muss man konstatieren, dass zuviele handwerkliche Fehler in der Produktion gemacht wurden. Die Krönung war der 36-Stunden-Cut, in der das Projekt auch schon kurz davor war, zu scheitern. Sicher trifft aber auch die Pioniere eine große Mitschuld. Der Rest ist Geschichte. Aktuell hat man um 19 Uhr "Fahndung Deutschland" auf dem Plan, ein Format a la "Aktenzeichen XY". Eine erste Testphase wurde vor einigen Tagen erstmal wegen beachtlicher Quoten verlängert. Vielleicht findet Sat.1 hier sein Glück. Ein anderes Sendeformat macht die Senderverantwortlichen aber nach wie vor glücklich und man könnte es fast als Aushängeschild bezeichnen: "Auf Streife".

"Auf Streife" sanierte den Sat.1-Tag

Zunächst nur um 14 Uhr vorgesehen, füllen die Ordnungshüter aktuell wegen des Erfolgs satte vier Stunden des werktäglichen Sendeschemas: 14 Uhr (Köln), 15 Uhr (Best of), 16 Uhr (Berlin) sowie 18 Uhr (Die Spezialisten). Am Wochenende mit den Wiederholungsblöcken droht hier fast der Overkill. Aber zumindest an Werktagen fährt "Auf Streife" tolle Marktanteile ein. Viele Zuschauer wünschen sich übrigens im Sat.1-Programm eine "Normalo"- Big Brother-Staffel. Diesen Wunsch wird der neue Geschäftsführer Kaspar Pflüger aber eher nicht erfüllen. #Fernsehen