Ich weiß es noch wie heute: Im Sommerprogamm 1996 flimmerte, ursprünglich nur für ein paar Tage als Lückenfüller geplant, eine neue Show im WDR #Fernsehen über den Sender. Eine Kulisse, die an eine Wohnung erinnern sollte, eine bis dahin sehr seriöse Journalistin und ein Musiker, dessen Markenzeichen auch heute noch die mit viel Geld geformte Tolle ist. Christine Westermann und Götz Alsmann führten beschwingt und ohne ein starres Korsett durch 60 Minuten Kindergeburtstag. Genau dieser sollte in den nächsten 20 Jahren das Aushängeschild werden. Schnell wurde nicht nur ich Fan dieses etwas anderen Formats und der WDR in Köln sah sich "genötigt", die beiden fortan regelmäßig auf Sendung zu schicken. Ich erinnere mich gerne an viele schöne TV-Stunden mit vielen prominenten Gesichtern, sei es aus Politik, Show oder #Musik. Viele haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Nach 20 Jahren ist im September nun alles vorbei

Als "Götzimausi", diesen Spitznamen hat er von Christine Westermann im Laufe der Jahre bekommen, im vergangenen Jahr das Ende der Kultshow in einem Interview nebenbei ansprach, ging ein Aufschrei durch die Reihen der Zuschauer. Umso größer wurden die Rufe, als Christine Westermann laut vermutete, dass sie dem WDR einfach zu alt geworden sei. Dies widerspricht den Aussagen von Alsmann und des Senders, dass man sich in gegenseitigem Einvernehmen geeinigt habe, das Format zu beenden. Die genauen Gründe werden wir wohl nicht erfahren.

"ZImmer frei" war für mich immer ein zuverlässiger Begleiter aus dem Wochenende heraus zum Start in die neue Woche. Da hat sich auch das ein oder andere Ritual etabliert, welches man lieb gewonnen hat. Wiwaldi, das alte Zirkuspferd (grandios gespielt von Martin Reindl) oder früher Ingo Appelt, Annemie Hülchrath (gespielt von Cordula Stratmann) und und und.... Die TV-WG lieferte so viele Highlights, man kann sie gar nicht aufzählen. Verrückte, manchmal sogar sinnlose Spiele gehörten genauso dazu, wie ernste und manchmal rührende Gespräche im WG-Zimmer. Man hatte sie alle: "Klausi" aus der Lindenstraße, Hape Kerkeling, Stefanie Hertel, Markus Lanz, Jan Böhmermann und viele mehr. Erst vor ein paar Wochen produzierte man eine sehr bemerkenswerte Ausgabe: "Zimmer frei - Für immer". In dieser verlängerten Show wurde auf einfühlsamste Art und Weise an viele verstorbene ehemalige Teilnehmer der Sendung erinnert, u.a. an Dieter Krebs, Hildegard Krekel, Karl Moik, Guido Westerwelle, Roger Cicero.

Letzte Klappe bereits vor 14 Tagen gefallen

Der letzte Aufzeichnungsblock liegt schon hinter Westermann und Alsmann. Wie zu hören ist, sind am Ende der letzten Ausgabe viele Tränen gekullert. Das wird auch bei uns Zuschauern im September nicht anders sein. Gerüchten zufolge soll kein geringerer als Thomas Gottschalk Ehrengast der finalen Show sein.

Sicher, diese kleine Liebeserklärung kommt etwas früh, aber das musste mal gesagt werden, bevor der ganze Trubel losbricht. Dann stoße ich alleine vor dem Fernseher auf euch an und danke euch unter "sechs Augen" für tolle 20 Jahre. Es war ein Riesenspaß. Der WDR muss verrückt sein, die TV-WG jetzt schon zu beenden.

"Zimmer frei" wird sich mit einer Träne einen Platz in meiner Erinnerung sichern. Für immer. #Reality-TV