Thilo #Sarrazin war der Meinung, dass die muslimischen Bewohner Deutschlands keine positive Bereicherung für unser Land wären, sondern eine Belastung und letztendlich unser Untergang. Darüber schrieb er das Buch "#Deutschland schafft sich ab", das sehr hohe Wellen schlug. Doch übersah er dabei, dass die Bio-Deutschen Deutschland nicht nur wegen zu wenig Nachkommen vernichten, sondern auch aktiv durch Political Correctness.

Parallelgesellschaften von Muslimen

Es gab, gibt und wird keine Integration vieler Muslime in die deutsche Gesellschaft, das deutsche Wertesystem und in die deutsche Gesetzgebung statt finden. Sie leben in einer Parallelgesellschaft, in der sie weiterhin die Regeln ihrer Heimat, ihrer Kultur und ihrer Religion befolgen, völlig unabhängig davon, wie lange sie schon in Deutschland leben. Dazu gehören Zwangsverheiratungen, Unterdrückung von Frauen, Ehrenmorde, etc.

Aufstachelungen

Es gibt aber noch ein weiteres Problem. Vermehrt machen sich über das Internet Einwanderer ihrer Gedanken Luft, die dermaßen Hass bei Bio-Deutschen erzeugen, dass sich die Frage stellt, ob diese Menschen tatsächlich einen derart unsoziale Einstellung haben, oder ob es Trolle sind, welche extra dazu beauftragt wurden, Hass zu schüren, damit es zu einer Eskalation kommt. Oben sind einige Screenshots aus #Facebook zu sehen. Noch mehr macht jedoch der syrische illegale Einwanderer Aras B. in letzter Zeit von sich reden.

Aras B. - Troll oder Nimmersatt?

Aras B., 18 Jahre alt, kam vor 5 Jahren illegal, mit gefälschtem Pass aus Syrien nach Deutschland. Zur Zeit macht er eine Ausbildung zum Fotografen und schreibt regelmäßig über die Flüchtlingspolitik. Seine Artikel sind derart fordernd, dass selbst Akif Pirincci mit einem offenen Brief versuchte, dem jungen Asylbetrüger den Kopf zurecht zu rücken. Leider vergeblich, wie auch die Bemühungen von Ronai Chaker, einer Internet-Aktivistin gegen den Islam.

Hier ein Teil seiner Forderungen:

  • Deutsche sollen Flüchtlingen Geld spenden.
  • Flüchtlinge dürfen nicht wegen falscher Pässe bestraft werden. In Freiheit leben zu wollen, sei nicht strafbar
  • Wegen des WWII muss Deutschland Flüchtlinge beschützen, versorgen und ernst nehmen.
  • Europa muss die Arabische Sprache integrieren. Alles soll auch auf Arabisch sein: Straßenschilder, Aufdrucke auf Lebensmitteln, Dokumente, etc. Auch Prüfungen sollen in Arabisch gemacht werden können.
  • Flüchtlingen steht genauso Geld vom Deutschen Staat zu, wie Deutschen. Sie sind genauso Menschen, haben die gleichen Grundbedürfnisse und viele Deutsche arbeiten auch nicht.
  • Man muss Flüchtlingen helfen, egal was es kostet.
  • Wutbürger sollen sich eine neue Heimat suchen, weil Flüchtlinge und Deutsche nicht mit ihnen hier zusammen leben wollen.

Nazis, Nazis, überall Nazis!!!

Die politische Überkorrektheit treibt nicht nur seltsame Blüten, sondern wild wuchernde Triebe. Wo zu obigem, Deutschland feindlichem, vehement geschwiegen wird, geht ein Aufschrei wegen Edekas neuestem Werbespots durchs Land, weil manche darin Nazi-Botschaften sehen: z.B. "SS" oder die Zahl 420 in Autokennzeichen (420 = Hitlers Geburtstag 20.4. in anglikanischer Schreibweise). Aber nicht nur dort sieht man überall Nazis. Bei Facebook fliegt man sofort aus Diskussionsgruppen, sollte der Administrator auch nur einen Hauch von Antisemitismus' bei einem Mitglied deuten können. So z.B. als jemand schrieb, er fände es anständig von den Juden, mit den Forderungen auf Entschädigung wegen des Holocausts jetzt aufzuhören.

Bio-Deutsche beerdigen sich selbst

Aber aus welchem Grund? Warum tolerieren sie alles Deutschfeindliche von Einwanderern, sind gegen sich selbst aber über die Maßen streng? Warum gibt Merkel Einwanderern einen Freifahrtschein für Gesetzesbrüche mit ihren historischen Worten: „Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“, während freie Meinungsäußerung inzwischen strafbar sein kann, wenn sie sich gegen unsere Neubürger richtet?