Ich hatte ja gerade eine kleine Satire dazu geschrieben, aber gleich heute morgen wurden die #Fakenews im Morgenmagazin wieder thematisiert. Die Grünen sind anscheinend besonders betroffen und äußern sich entsprechend. Renate Künast will Anzeige erstatten und auch anderen Grünen wurden die Bundestags PC's gehackt!

Abgehörtes Merkel Handy

Um so mehr wundert man sich nachträglich, wie der Angriff auf das Handy der Kanzlerin heruntergespielt wurde. Trotzdem kamen im Verlauf dazu erstaunliche Details an die Öffentlichkeit, die uns Snowden bereits erzählt hatte, aber im konkreten Fall ist man dann doch immer wieder erstaunt und erschrocken.

Besonders über die offensichtliche Zusammenarbeit der Dienste. Die ausgespähte Wirtschaft reagierte verärgert!

Hybrider smarter Cyberkrieg

Jedenfalls sind Fakenews die "weiche Form", danach kommen die Crisis Actors zum Einsatz. Das ganze gipfelt dann in #False Flag - Operationen, mit welchen man die "Beeinflussung" auf die drastische Spitze treibt.

Global Consciousness Project

Das Global Consciousness Project (dt. „Globales Bewusstseinsprojekt“, Abk. GCP) ist ein langfristig angelegtes wissenschaftliches Experiment, an dem sich weltweit rund 100 Forscher und Ingenieure beteiligen. Mit Hilfe einer in Princeton entwickelten Technologie und Zufallsgeneratoren werden seit 1998 von einem weltweiten Netzwerk Daten gesammelt, die die Existenz eines „globalen Bewusstseins“ belegen sollen.

Hier kann man dann ablesen, wie das weltweite Bewusstsein reagiert. Anhand der Daten ist aber ein eigenartiges Phänomen erforscht und dokumentiert worden: Einer der stärksten Ausschläge im Weltbewusstsein war zur 9/11-Operation! Allerdings stieg die Erregungskurve bereits einige Minuten VOR dem Ereignis, als ob die Menschheit geahnt hätte, dass man etwas mit ihr vor hat.

Mittlerweile gab es Spannungen zwischen Saudi Arabien und USA, weil die arabischen Monarchen wohl die Finger im Spiel hatten, angegriffen hat man sie allerdings nicht - kann also nicht so toll gewesen sein.

False Flag als ultimative Steigerung der Fakenews

Ziemlich viele Bücher wurden zu False Flag - Operationen geschrieben - Tricksen, Täuschen und Tarnen - das ist heute eigentlich die Normalität - ergo auch im Web! Und wie ich in der Headline angedeutet habe, ab einer gewissen Stufe sind Profis am Werk, denn dann braucht man eine großzügige Finanzierung!

Bestimmte Täuschungsmöglichkeiten sind in manchen Ländern "legal" - man darf den Feind täuschen - und notfalls auch die eigene Bevölkerung. Wer sich dafür interessiert, der weiß ja, wie offen man False Flag Operationen (PSYOP) gegen die eigene Bevölkerung diskutiert hatte und hat - wen es nicht interessiert, dem wird es auch weiterhin egal sein.

Dabei ist es heute oft schwieriger "echte Infos" an die Öffentlichkeit zu bringen. Die vermeintliche Lügenpresse hat in den letzten Jahrzehnten einiges aufgedeckt, tapfer dazu geschrieben, wie aktuell bei den Panamapapers oder dem Dieselskandal gesehen. Auch der CIA-Folterbericht sollte nicht vergessen werden.

Dass die Menschen oft lapidar darüber hinwegsehen, das ist eine andere Geschichte.

Jedenfalls ist es heute leichter Fakenews zu verbreiten, als echte Infos, wenn starke Lobbyinteressen betroffen sind.

So hat sich die Ministerin Hendricks gerade entschuldigt, dass man die begründeten Warnungen der Atomkraftkritiker nicht nur in den Wind geschlagen hat, sondern diese aufmerksamen Menschen regelrecht zu "Staatsfeinden" erklärt hat. Testen sie das mal und posten nachts um halb drei Uhr etwas zu Geoenginering, Solar Radiation Management oder Dingen, die eigentlich durch die ENMOD Konvention verboten sind. Na, dann ist was los.

Denn solche Wirklichkeiten anzusprechen macht sie nun heute zum "Feind"! Jedenfalls hat der RBB in einem Bericht zu "Sonne, Sturm und Starkregen" wichtige Informationen weggelassen - und so wird dann eine Dokumentation auch wieder zur "Lückenpresse"! #Crisis Actor