Was mir gerade so auffällt, nachdem das angebliche und mit recht hoher Wahrscheinlichkeit #Fake-Geständnis von Rudolph Giuliani, ehemaliger Bürgermeister von New York, momentan verstärkt auf FB kursiert (dieses Konto existiert übrigens mittlerweile nicht mehr), in dem er PizzaGate als "real" bezeichnet und dazu ermutigt, die offizielle Version von 9/11 zu hinterfragen, ist, dass wir es (aus gutem Grund) im Prinzip (fast) grundsätzlich alle nicht mehr für möglich halten, dass gewisse, komplett verkommene und dennoch mächtige Elemente in unserer weltweiten Gesellschaft überhaupt noch dazu in der Lage wären, endlich ein Zeichen der Menschwerdung zu signalisieren und gewisse Fehler, Fehlentscheidungen, Feigheit, eventuell sogar direkte Entscheidungen oder zumindest Handlangertum zu Mord und Zerstörung und mehr... einzugestehen.

Was ist daher los mit den Mächtigen... (der zweiten Liga)....?

Sind sie womöglich direkt oder indirekt "mind control" und Indoktrination WEITAUS mehr ausgesetzt als der belanglose Mob, die "useless eaters".....? Gut. Da spielen Erpressung, Drohung, Bestechlichkeit, Gier und nicht zuletzt die Junkie-Nadel namens "soziale Anerkennung" (aufgrund der elendigen Kindheit) auch noch eine gewisse Rolle.

Giulianis "Statement" ist ein Fake, davon können wir mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgehen. Aber ist es nicht unsäglich traurig, dass diese Männer (und auch ein paar Frauen) bis ans Lebensende niemals genügend Rückgrat entwickeln werden, um sich von extrem destruktiven Vorgängen zu distanzieren und sich letztlich für die aktive Unterstützung des Allgemeinwohls zu entscheiden? Mancher Hollywood-Film widmet sich solchen magischen menschlichen Wandlungen, besonders gesendet an Weihnachten. Sobald sich ein politischer Protagonist zu einem solchen Schritt entscheiden sollte, würde jedoch außer Hackfleisch nicht viel von ihm übrig bleiben.

"What's wrong with these people?" -

eine extrem berechtigte Frage von Ted Gunderson, einst FBI-Chef von Los Angeles, der nicht nur die Chemtrails unmissverständlich frühzeitig benannte, sondern auch die haarsträubenden pädophilen Aktivitäten in den höchsten politischen Rängen.

Weshalb sind diese Politclowns so dermaßen versklavt, dass sie sogar bereit sind, den entweder selbst angezettelten oder zumindest durch Handlangertum vertuschten resp. unterstützten Unrat sogar mit ins Grab zu nehmen, nur um "their Master's voice" immerfort in endloser Servilität zu gehorchen, sogar über den Tod hinaus...??! #Pizzagate #Pädophilie