Selbst namhafte Medien berichten immer wieder über Gebiete, in welchen der deutsche #Rechtsstaat eigentlich keine wirkliche Rolle mehr spielt. Dort gibt es Arbeit, Papiere und Geld und selbst eine eigene "Rechtsfindung" wird ausgeübt.

Rechtstaat Ade!?

Die Vorgänge um den Terroristen Amri werfen auch wieder ein schales Licht auf unsere Sicherheitsbehörden, die hier wieder niemand finden, der Verantwortung zu übernehmen hat.

Aber evtl. ist das ja der Schlüssel: Es sind nur Statisten, die als Darsteller für die Öffentlichkeit gedacht sind?

Großfamilien und Clans beherrschen Berlin. Und die #Mafia?

Mafia brauchen wir erst gar nicht bemühen, wenn die Schlagzeile der Süddeutschen Zeitung von 2015 stimmt

"Die Pharmaindustrie ist schlimmer als die Mafia"

Welche Umsätze die Mafia in Deutschland tätigt, das weiß wohl niemand wirklich. Aber die Pharmaclans machen Milliarden, gilt es ja auch, die über 200 Milliarden der einzahlenden Bürger ordentlich zu "verteilen". Da verdient ein Kassenchef schon mal mehr als die Kanzlerin oder man stellt sich Luxusverwaltungsgebäude hin, die mit jedem Hotel mithalten können - für "Marketing" werden Unsummen aufgebracht, das Ziel ist dabei immer, die Botschaft:

212 Milliarden reichen nicht!

So schaffen es die Krankenkassen immer wieder, ein Minus zu "erwirtschaften" - über eine Milliarde in 2015 etwa. Der Verdacht liegt nahe: Würden die deutschen Arbeitnehmer ihren kompletten Lohn ins #Gesundheitswesen investieren - auch dann würde es nicht reichen.

So sorgt man dafür, dass immer möglichst schwache Minister auf dem heißen Ministerstuhl landen, wo man eigentlich nur scheitern kann. Nun aber nicht Gröhe, der knochenhart ist und selbst das Deutschlandfähnchen wie ein Löwe verteidigt.

Aber selbst bei ihm ist nicht alles in Ordnung.

Wenn der Notarzt zu spät kommt!

Wie gesagt, 212 Milliarden reichen nicht, um ein vernünftiges Notarzt und Krankenwagensystem zu gewährleisten. Auf dem Land ist es ja seit langer Zeit traurige Realität, dass die Notfallambulanz zu spät kommen kann. Aber auch in den Großstädten ist es alarmierend, denn da herrscht auch Notstand beim Notfall. Die Autofahrer reagieren unwirsch, wenn das Blaulicht kommt - ja es gibt sogar Angriffe auf die Helfer, wenn diese den Blick auf die Unfallopfer verwehren und ein lohnendes Youtube-Video durch die Lappen geht.

Zurück zur Mafia! Aus aktuellem Anlass sollten wir uns einmal erinnern, wie es ist, wenn bei der Mafia die Clanchefs wechseln.

Alter Pate tot, es lebe der neue Pate

Das kommt auch in den besten Mafiafamilien vor, dass der Pate ausgewechselt wird, die Macht von einer Familie auf die andere übergeht - nach meist schweren Revierkämpfen und vielen Toten. Besonders die führenden Köpfe der Familie gilt es zu eliminieren - weshalb eigentlich?

Die Paten haben natürlich Insiderwissen und könnten den neuen Chef bei den Behörden "hinhängen", wenn man diesen Belege für vergangene Straftaten zuspielen würde. Dann könnte man sich zurücklehnen und warten, bis die Behörden die neue "Lichtgestalt" einkassieren.

Manche munkeln, dass es gerade in der Politik ähnlich zugeht, nämlich noch schlimmer als bei der Mafia?

Angst vor schwarzen Akten?

Es gib wenig Länder, in welchen so viel zwischen Aktendeckeln verborgen wird, wie in Deutschland. Aufdruck "Streng geheim" bzw. "For Eyes only"! Man munkelt, dass sich die USA z.B. ehemalige STASI-Akten gesichert haben, zu all dem, was dort ohnehin alles verborgen wird, um uns nicht zu verunsichern! Etwa die ominöse Kanzlerakte, die der vermeintliche Verschwörungstheoretiker Egon Bahr bestätigte.

Könnte sein, dass dann die Pharmaindustrie dagegen als Waisenknaben dastehen?

Zwei Möglichkeiten:

Entweder wir erfahren in den nächsten Wochen, (oder Tagen, bei dem Tempo, das Trump vorlegt, als ob er ahnt, dass er nicht viel Zeit hat,) höchst pikante Details über Deutschland und seine Politikdarsteller - oder seltsam verwunderliche "Meinungs- und Stimmungswechsel"! Steinmeier ist schon mal in Deckung gegangen!