Hillary hat es geschafft, Merkel wird versuchen ihr zu folgen. Und zwar ...

..."just in time"...

...zum geplanten Finanzcrash, der unausweichlich ist, wenn es nicht gelingt die Nato-gesicherten Finanzbarone, Banker und Spekulanten komplett zu enteignen.

Autopilot an ...

...natürlich auf Kollisionskurs, und dann nix wie von Bord, in die durch Gasdruck aufgeblasene Rettungsinsel. Dieser "Gasdruck", diese kleine "Explosion" wie bei einem Airbag, die den Polit-Ratten den Abgang ermöglicht, wäre ein passender Skandal.

Am besten mit einer ihrer Scheinorganisationen wie "attacc" oder "Wikileaks". Die Medienaufmerksamkeit, die man Wikileaks freiwillig nachwirft oder wenn ein Heiner Geissler bei attacc Opposition spielt, dann weiß man wie der Hase läuft.

Werbung
Werbung

Er macht Merkel den Seelöwe, "Oh Sigmar ja ja ..."

Also macht Euch darauf gefasst, Gabriel unrasiert und #Merkel rasiert, badewannenfurzend, besoffen kichernd und stöhnend in dekadent blutrotem Preiselbeersirup-Wasser, Schiffchen bauend aus zerfledderter Bibel, Koran und Grundgesetz, beim gemeinsamen Anruf einer 0190-Nummer die ihnen dann bei den weiteren "Wasserspielen" Regieanweisungen gibt, "heimlich gefilmt" von Putin, veröffentlicht bei wikileaks und "entrüstet" multimedial im Dauerfeuer verbreitet durch Bertelsmann, Springer, Holtzbrinck, Burda & Co.

Dann käme Frauke, nichts gegen sie als Sprecherin,

aber sie kann dann am Kurs des Autopiloten kurz vor der Katatstrophe nichts Entscheidendes ändern, Inflation, Deflation, Endstation, Staatsbankrott, Bürgerkrieg, Militärdiktatur, ordo ab chao

Und das Gleiche in den USA natürlich und anderswo.

Werbung

Und dann? Dann kommt entschuldet und mit weisser Weste das alte Establishment zurück, das das eigentlich alles zu verantworten hat aber läßt sich auch noch als Retter feiern.

So ähnlich wie bei "Messias-Diktator" Erdogan und seinem selbst orchestrierten "Putsch", für den man einfach ein paar Crash-Dummies scheinbare Macht gab und die sich ein paar Stunden als "Retter der Nation" fühlen durften.

Die Polit-Ratten dürfen nicht von Bord!

Das würde die Typen freuen, #Petry und Co an die Macht lassen, einen "seriösen Übergang" zelebrieren, so als ob die neue Regierung dann eben 100 Tage Zeit hätte und man dann schauen könne, was sich Großes verbessert hat.

AUFWACHEN und das Finanzsystem kapieren, den fast unumkehrbaren Wahnsinn und die vielen Weichenstellungen in die Katatstrophe, von was das dumme Volk aber einfach nichts zur Kenntnis nimmt, solange zur Sportschau noch Bier im Kühlschrank ist.

Aber dann, plötzlich kommen Biernachschub und Sportschau aus dem Takt, das Universum entgleist, na das hat es bei Merkel nicht gegeben, soll sie es doch treiben in der Wanne, wer hatte das Recht sich da einzumischen, sagt dann das Volk.

Werbung

"scheiss Petry" heißt es dann, die Göre hat die Wallstreet also doch nicht im Griff, da haben wir den Salat, aber zu spät, Merkel, Hillary & Co chillen mit ein paar Boys am Traumstrand neben einer US-Militärbasis in der Südsee, während auf dem sanften Hügel hinter ihnen sich leise die Radarantennen der Kommandozentrale im Abendrot schimmernd im Kreis drehen.

Und schauen dann genüsslich per Internet, was sonst da und dort so auf den Strassen der Welt los ist....

Sehr vorsichtig formuliert in folgendem kurzen Video. Auf diese Zustände wurde 100 Jahre zugearbeitet und der Knall ist eingeplant, den wendet kein crash-Dummie Frauke mehr ab

Deshalb!

Politratten nicht von Bord lassen, der Abgang darf nicht gelingen, Entzug des Reisepasses für Politiker, Banker, Medienfuzzis wegen akuter Fluchtgefahr, stattdessen bewachte Containersiedlung auf der Wiese vor Schloss Bellevue und dann bei entmachteten Lügenmedien tägliche Diskussionen im Parlament mit aufgebrachten Bürgern über Infos, wie sie vom Mainstream bisher gezielt aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit verborgen werden...

Und das bis es eine über 75% Einigkeit gibt, solange die heutigen Parteien eine Basis im Volk haben, no chance.

Folgendes ist nur exemplarisch ein Teil von Vielem, was man wissen sollte...

#Trump