Ein Überschuss im Etat des Bundes von 6,2 Milliarden Euro! Das muss uns erst mal ein anderes Land nachmachen. Sowas kann er, das muss man neidlos zugeben, unser Herr Finanzminister Wolfgang #Schäuble (CDU). Doch was bringt es uns, wenn keine Investitionen davon getätigt werden? Herr Schäuble und Frau Merkel scheinen auf dem Geld zu sitzen wie die Henne auf dem goldenen Ei. Das Geld solle nach Schäubles Meinung der Schuldentilgung dienen, was sehr löblich ist, wenn man vor den dringend benötigten Investitionen und den Problemen des Volkes seine Augen verschließt.

Sigmar Gabriel, der Parteichef der SPD und wohlgemerkt, Wirtschaftsminister und Vizekanzler, machte sich hingegen für die Vorfahrt der Investitionen stark.

Werbung
Werbung

Schäuble ein Sparfuchs oder Geizhals?

Ein Teil, so wurde extra darauf hingewiesen, des Überschusses ergäbe sich aus Investitionen, die nicht abgeflossen seien. Was dann doch wohl besser umschrieben werden sollte mit Fehlern in der Planung. Welches sicher auch den starken Streichungen von Haushaltsstellen zuschulden oder verdanken ist? Was genau, das liegt wohl im Auge des Betrachters. Denn durch die vielen Stellenstreichungen fehlen heute dem Bund die Leute, um wichtige Aufträge abzuarbeiten.

Zu den 6,2 Milliarden sollte man auch sagen, dass sowohl die Länder und die Kommunen, Bund und sogar die Sozialversicherungen 19,2 Milliarden mehr eingenommen haben, als sie ausgegeben haben in der Zeit. Was für ein Land ohne Kinder- oder Altersarmut und andere soziale Brennpunkte sehr beachtlich wäre.

Werbung

Die Letzten in den Staatsinvestitionen

Eines hat das Bundesfinanzministerium eingeräumt: im internationalen Vergleich hat Deutschland mit die Rote Laterne was die Staatsinvestitionen betrifft. Was irgendwie ein klein wenig unverständlich ist, wenn den Bürgern des Landes die Misere des Rentensystems verkauft wird. Aber ein Gutes hat dieser Überschuss sicher, er sichert die nächste Diätenerhöhung ab und somit können die politischen Gestalter des Landes sicher ruhiger schlafen. Die Frage ist nur erlaubt, ob sie zum Teil diesen gesunden Schlaf im Bundestag nachholen. Dieser Eindruck kann ab und an entstehen. #Merkel #Altersarmut