Maurer hört die Signale

Es steht traumhafte Zeiten für das Baugewerbe an, alle wollen Mauern bauen. Ungarn hat eine Mauer an seiner Grenze zu Serbien gebaut, #Donald Trump will eine Mauer zu Mexiko bauen, die Türkei bauen eine Mauer zu Syrien. Alle bauen Mauern, tausende von Arbeitsplätzen werden geschaffen. Denken wir nur einmal zurück an Deutschland vor einem viertel Jahrhundert, wie viele Zehntausend Menschen haben damals Arbeit beim Bau, Ausbau und Bewachen der Mauern verdient. Gut es waren viele Wehrpflichtige aber heutzutage können diese Arbeit auch gerne Leiharbeiter und Langzeitarbeitslose erledigen. Denken wir nur einmal an Dresden, wenn nun ein "Antifaschistischer Schutzwall" um Dresden gebaut werden würde, wo die aufrechten Mauerbauer von PEGIDA, die Wegbereiter der AFD, seit Jahren gegen das System protestieren und eine Mauer um Deutschland sehen wollen, könnten sie uns Beweisen wie viele Menschen einen Arbeitsplatz als Grenzer bekommen.

Die Mauern in den Köpfen

Neben den Mauern, die unsere Maurern gefallen, gibt es noch die Mauern in den Köpfen. Mauern die stärker sind als alle anderen. Mauern bezüglich der eigenen Klasse, so das die letzte Chance der Sozialdemokratie aufgrund eines fehlenden Abiturs abgelehnt wird. Ein #Björn Höcke, der die Mauern um seine Anhängerschaft stärkt, es gibt ihnen Sicherheit aber schränkt auch ihren Blick auf die Welt ein. Wo wir wohl noch hinkommen, wenn die Mauern in den Köpfen stärker werden? Mauern die alle Anhänger politischer Parteien voneinander entfremdet, dem Grünen von dem #AfD Mitglied, die Sozialdemokratin vom Liberalen. Sie mögen unterschiedliche Ansichten haben aber wenn sie sich nicht Austauschen sondern versuchen sich gegenseitig als "Gutmenschen" oder "Ungebildet" zu bezeichnen bringt nichts. Es nutzt nur wenigen, denen die davon profitieren das die Leute sich immer weiter Entfremden, zuerst haben die Menschen eine Entfremdung des Arbeitslebens erlebt, anschließend eine private Entfremdung und nun eine politische Entfremdung.

Die einzige gute Mauer

Es gibt nur eine gute Form der Mauer, einer Mauer um jeden einzelnen Menschen. Wenn jeder auf seinen 4 Quadratmetern eingemauert ist kann niemand einen Schaden und man selbst kann niemanden anderen Schaden. Will irgendjemand in einer solchen Welt leben? Wenn nicht, sollten wir es riskieren die Mauern an den Grenzen und in den Köpfen einzureißen.