Es ist nicht einfach, Hochzeitsgast zu sein. Hier die wichtigsten Gefahrenzonen, die es zu meiden gilt, wenn man dem Paar den Tag so schön wie möglich machen will.

Pünktlichkeit:

Ich sage das zuerst, weil es sehr wichtig ist. In der Kirche ist es gut, früh da zu sein. Kommt ihr zu spät, geht nicht während dem Ja-Wort durch die ganze Kirche. Setzt euch in die hinterste Bank. Auf keinen Fall fahrt direkt zum Apéro.

Gibt es einen Termin für das Gruppenfoto, seid zur Stelle, da es sonst ewig dauert, bis jeder aufgestellt ist.

An- und Abmeldung

Meist steht in der Einladung bis wann man bekannt geben soll, ob man kommen kann oder nicht.

Werbung
Werbung

Haltet euch an diese Frist und an die An- oder Abmeldung.

Der Dresscode

Eigentlich muss das Brautpaar auf der Hochzeitseinladung vermerken, wenn spezielle Kleiderwünsche bestehen. „Black tie“ weist, dass sehr festliche Kleidung angemessen ist.

Es gibt zwei Regeln:

Kein Weiss! – das gilt für Frauen und auch Elfenbein oder Champagner geht nicht!

Niemals eleganter als das Hochzeitspaar! – diese Gefahr gilt für Männer, da sie nebst Anzug nicht viele Alternativen haben. Dezent bleiben ist die Devise.

Schenkt was gewünscht wird!

Nicht origineller sein als die Wunschliste. Das Paar macht sich Gedanken, was es sich wünschen soll. Überraschungen sind schön und eine Kleinigkeit zum Wunsch ist okay. Wenn aber zum Beispiel einfach Geld gewünscht ist, dann schenken Sie Geld.

Das richtige Verhalten

Es gibt nicht viel zu tun, um dem Brautpaar einen so schönen Tag wie nur möglich zu bereiten.

Werbung

Dabei gilt, so viel gute Laune auszustrahlen, wie nur möglich. Miesepeter drücken auch auf die Laune vom Brautpaar. Wenn es Wartezeiten gibt, geht aufeinander zu, stellt euch einander vor und beginnt eine Unterhaltung, auch mit Leuten, die ihr nicht kennt. Versucht, euch wohl zu fühlen und dies dem Brautpaar zu zeigen.

Alkohol

Nur weil der Alkohol kostenlos und in Mengen vorhanden ist, heisst das nicht, dass man ihn auch trinken muss. Besoffen sein geht nicht.

Peinlichkeiten vermeiden

Es ist nicht originell, peinliche Kindergeschichten aufzutischen. Fiese Fotos vom Brautpaar gehören auf den Jungesellenabschied. Sie sollen sich nicht blossgestellt vorkommen oder schämen müssen. Ebenso unnötig ist es, Erlebnisse aus der Vergangenheit in Reden zu erwähnen, wenn diese das Brautpaar unangenehm berühren könnten.

Die richtige Begleitung

Singles werden meist eingeladen, eine Begleitung mitzubringen. Aber passt auf: Es ist nicht toll, jemanden mitzubringen, der das Paar gar nicht kennt.

Werbung

Was gar nicht geht ist: ungefragt jemanden mitbringen. Tut es nicht, euch, eurer Begleitung und dem Brautpaar zuliebe.

Den Zeitplan einhalten

Wichtig! Stellt euch vor, ein Gast hält unangemeldet eine Rede, während in der Küche der Hauptgang angerichtet ist und kalt wird. An alle Gäste, die etwas beitragen wollen: Unbedingt anmelden.

Will das Brautpaar dies?

Es gibt viele Bräuche, zum Beispiel die Brautentführung. Bei der Organisation eines solchen Spasses sollte man sich zuerst vergewissern, dass das Brautpaar dies will. Lieber eine Überraschung weniger.

Hochzeitsreden

Es sprechen nur Leute, die vom Brautpaar gebeten wurden. Anfangen tut traditionell der Brautvater. Lernt die Reden auswendig und lehnt nicht ab, zu sprechen. Redet nicht länger als fünf Minuten, alles andere wird langweilig.

Der Brautstrauss

Es ist Schicksal ob ihr ihn fangt. Es ist nicht Sache der Ellbogen oder der grössten Körpermasse.

Selbstinszenierung ist unerwünscht!

Dresscode, das schönste Geschenk, Hochzeitsreden, und alles andere. Ihr seid hier, um das Brautpaar zu feiern, auch wenn euch selber etwas nicht passt, haltet euch zurück. Es geht nur um das Brautpaar.

Hier kommt ihr zum Artikel über eine wundervolle Promi Hochzeit: Diejenige von Daniela Katzenberger. Auch Schweini hat eine wundervolle Hochzeit gefeiert.

Es gibt noch viele Punkte, die man als Gast zu beachten hat. Was muss noch gesagt werden? Was haben die Gäste bei euch gut gemacht? In welche Fettnäpfchen seid ihr an Hochzeiten getappt? #Hochzeit #knigge