Klar, der Wirtschaft geht es ganz gut. Viele, die früher keine Beschäftigung hatten, haben jetzt eine. Aber zu welchem für einem Preis? Was nützt einem eine Beschäftigung oder ein Mindestlohn, der von findigen Unternehmern ausgehebelt wird? Selbst die ach so unabhängigen Gerichte stellen sich auf die Seiten der Unternehmer. Das Gericht ist der Meinung, dass Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld dem Mindestlohn angerechnet werden darf. Ich sehe dies nicht so. Sollten diese Extraleistungen angerechnet werden dürfen, dann muss der Mindestlohn angepasst werden von 8,50€ auf mindestens 18,50€. Firmen, die darauf hin ins Ausland abwandern, müssten eine Strafsteuer von mindestens 75 % auf ihre Produkte zahlen, damit dieses kapitalistische System endlich gerecht wird! Denn wir haben keine Demokratie, sondern eine von der Wirtschaft bestimmte Diktatur.

Werbung
Werbung

Hartz IV unterdrückt die Unterschicht

Politiker machen schon lange keine Gesetze mehr für das Volk, sie werden von Konzernen gekauft und bezahlt! Gesetze werden abgestimmt mit Wirtschaftslobbyisten, um den maximalen Gewinn für eine Firma oder ein Unternehmen herauszuholen. Für mich ist das offene Korruption. #Hartz IV war der erste Schritt, eine #Unterschicht zu schaffen, die sich nicht wehren darf. Die schon geringen Rechte der Hartz IV-Empfänger werden noch weiter beschnitten. Damit ihnen nichts anderes übrig bleibt, als jeden unterbezahlten Job für einen Sklaventreiber anzunehmen. Manager, die Millionen verdienen, gönnen normalen Arbeiten nicht mal das Existenzminimum. Und um die Lage für die Unterschicht noch prekärer zu machen, werden Flüchtlingsströme gezielt nach Europa geleitet, um noch mehr billige Arbeitskräfte zu bekommen.

Werbung

Getarnt wird das Ganze unter dem humanitären Aspekt, und jeder, der etwas dagegen sagt, wird als Nazi deklariert. Die Überwachungssysteme der Regierungen in Westeuropa werden immer weiter ausgebaut mit nur einem einzigen Zweck: Dem Erhalt der Macht. Denn sie wissen, lange wird sich das Volk so etwas nicht mehr gefallen lassen.

Also was ist naheliegender als Dissidenten und Anführer vor ab schon der Justiz zuzuführen, um sie mundtot zu machen, um jede Art von freier Meinungsäußerung zu unterdrücken? Millionen von E-Mails werden Tag für Tag von den Geheimdiensten gesichtet, ausgewertet und überprüft, um Ströme, die der Politik beziehungsweise der Wirtschaft nicht passen, zu erkennen und zu verhindern. Jedes gesprochene oder geschriebene Wort soll gegen einen verwendet werden können. Egal, ob er jetzt noch der Meinung ist zu dem was er früher einmal geschrieben oder gesagt hat. Menschen ändern ihre Meinung im Laufe der Jahre öfters. Aber man wird immer wieder auf das reduziert, was man einmal gedacht oder an das man einmal geglaubt hat.

Werbung

Ich höre jetzt schon die Stimmen zu diesem Text: „Ein Verschwörungstheoretiker mit seinen abstrusen Gedanken!“ Aber ich bin kein Verschwörungstheoretiker, ich bin ein Verschwörungspraktiker, da ich nicht glaube, dass es Stimmen könnte, sondern da ich es weiß!

Wer ist der Staat

In Deutschland heißt es das Gewaltsmonopol liege beim Staat. Nun denk mal drüber nach; wir sind der Staat! Kein Politiker, keine Behörde hat das Gewaltmonopol, das haben wir! Denn wir sind der Staat, nicht die Angestellten, die wir von unserem Geld zahlen! Nicht Politiker und Firmen dürfen unsere Gesetze machen, wir müssen das in die Hand nehmen und diese Gesetze selber machen. Wir müssen die Leute, die für uns Gesetze machen sollen und sie für die Wirtschaft machen entmachten. #Sklavenschicht