Manchmal glaubt man es einfach kaum! Man glaubt kaum, dass die Bevölkerung das alles durchgehen lässt und die Hilflosigkeit auch noch belohnt: man wird wieder nominiert und wahrscheinlich auch wieder gewählt - siehe #Merkel.

Mächtigste Frau der Welt!?

Wenn die Presse Politiker hochjubelt und man weiß eigentlich nicht wirklich weshalb, dann ist meistens etwas faul. Siehe Ex-IWF-Chef Köhler, welcher der breiten Bevölkerung völlig unbekannt war und für belanglose Reden von den Leitmedien im Superman-Kostümchen als "Superman" präsentiert wurde. Selbst heute weiß kaum jemand, dass er bei der Wiedervereinigung die finanzpolitischen Fäden zog, Minister Waigel nebensächlich war. Trotzdem durfte er sich als Bundespräsident nur einmal verplappern, zu Kriegsgründen, da war er wieder weg.

Kanzlerin: Ich denke hin, ich denke her!

Gerade hat sie vor dem #NSA / #BND- Untersuchungsausschuss wieder die Ahnungslose gegeben, um kurz darauf bei der Münchner Sicherheitskonferenz die weltmännische Macherin zu geben. Auch den inszenierten Irakkrieg wieder als Großtat aufzuführen - unglaublich. Das funktioniert alles nur mit einer desinformierten Bevölkerung, die sich selbst aber in einem Informationszeitalter wähnt.

Dass Merkel, Maas und Maiziere überhaupt noch im Amt sind - das gefährdet die Sicherheit!

"Gemeinsam die Welt besser machen"

Fast schon eine Verhöhnung, wenn man gleichzeitig zum Besten gibt

"Die Welt hat sich dramatisch verändert. Wir haben keine feststehende internationale Ordnung."

Bedrohungen seien heute asymmetrisch, wie Bürgerkriege und Klimawandel. Und das ist der Trick: man sagt den Leuten eigentlich, was Sache ist - in der Gewissheit:

Begreifen können Sie es nicht!

So wie sich Freimaurer lange über das Märchen "Der Wolf und die sieben Geißlein" lustig gemacht haben, weil sie wussten, der Bürger erkennt nicht, was hier wirklich bildhaft beschrieben wurde.

Merkel: "Die Herausforderungen der heutigen Welt sind von keinem Staat alleine zu bewältigen."

Das ist allerdings richtig, dann muss man der Bevölkerung aber auch reinen Wein einschenken, wenn die Lage so dramatisch ist. Obwohl: Bei manchen Dingen ist es bereits "fünf nach Zwölf" - der point of no return überschritten. Weshalb sollte man zusätzliche Panik auslösen. Und man kann ja das alte Freimaurer-Erfolgsrezept wieder anwenden, wie von den Gurus Aldous Huxley und Bertrand Russell gepredigt

Ordo ab chaos!

Während man früher immer wieder mal in größeren Schlachten alles zu Klump schlug, Weltkriege anzettelte, hat man heute andere Möglichkeiten, wie uns die letzten Nobelpreisträger auf erschreckende Weise vor Augen führten. Wer nur das Dutzend Preisträger aus der Schulzeit kennt, sollte sich dringend mit den Nobelpreisträgern der letzten Jahre beschäftigen - dann kann sie keine noch so obskure Verschwörungstheorie mehr schocken - die Realität übertrifft alle!

Da wären wir wieder bei den von der Kanzlerin erwähnten asymmetrischen Bedrohungen: Putin sprach davon - als Antwort auf die NATO - Provokation werde man eine "asymmetrische, dezentrale" Antwort finden - und preiswert sei sie auch noch!

Also, liebe Norweger: Passt schön auf eure riesigen Antennenanlagen auf - nicht dass sie von einem Sturm ganz asymmetrisch weggefegt werden. Die Antennen von Marlow hatten ja 2015 nochmal Schwein gehabt, es traf das kleine Bützow, das ja eigentlich nichts verbrochen hatte.

“Endzeit"-Techniken vorhergesehen?

Die Menschheit hat bisher alles überlebt, aber einige Erfindungen könnten uns jetzt tatsächlich Armageddon bringen, wie im US-Bibelgürtel Millionen Gläubiger fest erwarten.