#Erdogan schlachtet den Eklat aus!

Die regierungsnahe türkische Zeitung "#Yeni Akit" rief indirekt zum Bürgerkrieg auf. Sie schrieb:

"Die Niederlande haben 48.000 Soldaten. In den Niederlanden leben 400.000 Türken."

Wenn selbst der #SPIEGEL von Bürgerkrieg schreibt, dann ist das wohl nicht eine der üblichen

Shock-and-Awe-Meldungen,

um die Verkaufszahlen stabil zu halten.

Das ist schon starker Tobak, den sich Erdogan da erlaubt. Wobei sicher nicht alle Türken von Erdoganien träumen.

Der Fritz S. aus K. - ein allseits bekannter Duckmäuser und Wendehals, der soll sich bei seinen türkischen Kollegen jedoch bereits entsprechend mit Materialien eingedeckt haben, falls Erdo auch bei uns die Macht übernimmt: Er könnte mehrere Fahnen raushängen und hat Aufnahmen vom Ruf des Muezzin parat liegen.

Aber Hallo, wenn der ehemalige Hausbuchführer etwas in der DDR gelernt hat, dann das:

Wer mit den Machthabern schwimmt, dem passiert nichts!

Aber Spaß beiseite! Verschiedene Medien berichten ja immer wieder, dass eine

unbekannte Zahl IS-Kämpfer

sich bereits in Europa aufhält und die entsprechenden Führungsoffiziere mittlerweile auch. Das macht Angst, besonders wenn man sich generell die Berichte zum IS nochmal genauer ansieht. Da sind ähnliche "Auffälligkeiten", wie bei Al Kaida und anderen Organisationen. Mal sollen die USA den IS mit Fahrzeugen und Waffen beliefern, dann mal wieder die Türken das billige Öl des IS verticken - woher der IS so viele deutsche Waffen hat, das will man gar nicht mehr wissen.

Denn das macht noch mehr Angst: Ausgerechnet jetzt haben wir eine der schwächsten und inkompetentesten Regierungen aller Zeiten - auch wenn wir durch Egon Bahr erfahren mussten, dass die Strategen ohnehin nicht

Herr im eigenen Haus

sind - siehe den ominösen Unterwerfungsbrief aka Kanzlerkakte!

Das erste NPD - Verbot ist seinerzeit gescheitert, weil quasi der Verfassungsschutz dort das Sagen hatte. Ein Skandal, wie dieser VS die deutsche Politik ins Bockshorn laufen ließ und nicht vorher informierte, so hätte man die Blamage des Scheiterns verhindern können.

Es war aber bereits ein böses Vorzeichen, wie eigenständig und völlig unkontrolliert diese Herren und Damen agieren -

Ein Staat im Staate - auch bei uns?

Haben wir tatsächlich auch beim IS solch ein Phänomen vorliegen, dass da im Hintergrund ganz andere die Fäden ziehen, von welchen der normale IS-Kämpfer selbst nicht einmal träumt?

Die eigenartige Lethargie der deutschen Politik macht jedenfalls Angst. Man muss tatsächlich mit dem Schlimmsten rechnen - oder ist das alles wieder Show, "um die Crowd-Herde zu treiben"? Diese stellt ja ihrerseits ein "Problem" dar -

die Bevölkerung.

Ob sich das diejenigen so vorgestellt haben, die mit

"Deutschland verrecke"

im Kopf, heute Parlamentsstühle vollpupsen. Wenn ich mir Biografien aus dem Berliner Abgeordnetenhaus ansehe, dann wird mir schlecht. Das könnte eine schnelle Verbrüderung mit Erdogan geben, mit jenen, die nach Bomber Harris rufen aka

"Nie wieder Deutschland" -

Aber Bombardierung - so weit wird es mit Erdogan nicht kommen? Da muss dann wohl der Russe ran? Obwohl der auch nicht so recht will und auf die NATO-Provokation fast schon gelangweilt meinte:

Wir werden da eine preiswerte dezentrale Antwort finden!

Ich glaube, ich weiß, was gemeint ist.