Okay, das übliche Genöle, da kommen wir ja nicht drum rum: Wir verdienen ein Drittel weniger, wir rutschen in die Altersarmut, wir machen den Haushalt immer noch und auch die Kinder bleiben an uns hängen. Die fett bezahlten Führungsjobs verteilen die Kerle nach wie vor unter sich, verstärkt werden unsere alten Machos jetzt auch noch durch junge Machos bei den Flüchtlingen. Warum gibt es eigentlich keine #Frauenquote bei Flüchtlingen?

Die ganze Welt ist eine Macho-Welt, es gibt nur ganz wenige Länder, in denen Frauen relativ frei leben können. Und was die Kerle überall auf der Welt mit den Frauen treiben, ist einfach unfassbar schrecklich. Da werden Frauen unter dem harmlosen Namen „Beschneidung“ so grauenhaft verstümmelt, das jeder Toilettengang zur Qual wird. In gnadenloser Hitze werden Frauen unter ein schwarzes Zelt gesteckt und müssen so als gesichtsloser, wandelnder Kleiderberg durch das Leben gehen. Kleine Mädchen werden mit lüsternen alten Männern verheiratet, die dann an ihnen ganz legal ihre pädophilen Neigungen ausleben. Also her mit der Quote!

Weltfrauentag: Feiern und Fighten ist immer recht

#Alice Schwarzer hat übrigens schon 2010 gefordert den #Weltfrauentag abzuschaffen. Sie war eher angewidert über die Vorstellung, wie Politiker medienwirksam zu einem Glas Sekt einladen, um sich Stimmen in der Vorwahlzeit zu verschaffen. 2017 nimmt es die EMMA-Redaktion in der aktuellen Stellungsnahme nicht so ernst: „Feiern und fighten ist schließlich immer recht“. Die EMMAs weisen darauf hin, dass auch in der EU nicht alles vom Feinsten ist. Die Frauen in Irland und Polen müssen gegen extrem restriktive Abtreibungsverbote kämpfen.

Unfassbar pervers!

Und das ist mal wieder so ein Moment, in dem mir der Kamm schwillt. Könnt ihr Kerle euch wirklich nicht vorstellen, wie unfassbar pervers das ist, eine Frau zu einer ungewollten Schwangerschaft und zu einer ungewollten Geburt zu zwingen???

Ein Glück, dass es die EMMAs gibt, die haben nämlich jetzt jeden Tag zum Weltfrauentag ausgerufen. Ätsch!

Hier wird der EMMA zum 40. Geburtstag gratuliert

Hier äußert sich Alice Schwarzer zu Silvester in Köln