Ich weiss, dass #911 zwar schon relativ lange her ist. Für mich ist er Fall aber noch nicht aufgeklärt und deswegen darf er auch noch nicht abgehakt werden. Die offizielle Version des Attentats hinkt extrem und kann an diversen Stellen hinterfragt werden. Man kann beispielsweise den nach wie vor unerklärten Einsturz des Gebäude 7 (WTC-7) hinterfragen. Man kann auch die veröffentlichten Bilder zu 911 unter die Lupe nehmen und verwirrende Ungereimtheiten feststellen: Es sind beispielsweise unmittelbar vor dem Einsturz deutlich Explosionen zu hören, die selbst das Kamerabild durchschütteln. Die Bilder zeigen auch, dass die Flugzeuge, die aus Leichmetall gebaut und innen hohl sind, eine massive Stahlstruktur durchdringen, ohne dabei zu zerschellen.

Werbung
Werbung

Das ist physikalisch nicht nachvollziehbar. Dann gibt es noch diverse Tatmotive, die einer genauen Untersuchung unterzogen werden könnten. Das WTC wurde beispielsweise rund sechs Monate vor dem Anschlag privatisiert. Es wurde an die Larry Silverstein Gruppe geleast und anschliessend zweifach gegen Terror versichert. Da beide Türme, genau genommen eigentlich drei, zerstört wurden, kassierten die Geschädigten die dopplete Entschädigung, rund 3,2 Mia Dollars. What a deal, möchte man sagen. Als Tatmotiv könnte man auch das Project for the New American Century (PNAC) heranziehen. Denn es wurde von der US-Amerikanischestn politischen Elite verfasst. Die Autorenliste beinhaltet prominente Namen, die seit Jahrzehnten in Washington DC aktiv sind, wie z.B. Donald Rumsfeld, Dick Cheney oder Paul Wolfowitz.

Werbung

Das PNAC verfolgt sehr ehrgeizige und aggrssive aussenpoltische Ziele. Es sagt u.a.: "Wir brauchen ein katastrophales Ereignis, wie ein neues Pearl Harbour, um unsere geopolitischen Ziele voranzutreiben." Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang an Bush's Rhetorik. Unmittelbar nach 911 bezeichnete er den Anschlag als neues Pearl Harbor und zog unverzüglich in einen Krieg, der jetzt noch andauert und je länger je mehr nach einer Umsetzung des PNAC's aussieht.

Dann gibt es noch eine andere Ebene. 911 wurde in zahlreichen Hollywoodproduktionen ziemlich offensichtlich prophezeit. Vor ein paar Tagen stolperte ich über eine besonders offensichtliche Vorhersage:

Auch sehr auffällig finde ich die Schlussszene bei Fightclub. Dort werden Wolkenkratzer gesprengt und der Täter bezeichnet den Tatort als "Ground Zero". Dieser militärische Begriff, beschreibt einen Ort nach einer atomaren Sprengung und war vor 911 praktisch undbekannt. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass der offizielle Abrissplan des WTC übrigens eine unterirdische atomare Sprengung ist.

Werbung

Das klingt sehr ungewöhnlich. Es galt aber nicht nur für das WTC. Viele Hochhäuser beinhalten in ihrem offiziellen Abrissplan eine unterirdische atomare Sprengung. Das ist zwar erstaunlich aber realtiv üblich. Auffällig viele Helfer von 911, leiden heute an Strahlungskrankheiten wie Leukämie.

Viele fragen sich in diesem Zusammenhang zurecht, warum sich die "Täter" selbst verraten sollten. Das ist doch sinnlos? Ganz im Gegenteil, es ist unterschwellige Werbung. Sie können damit dein Unterbewusstsein bzw. dein Unbewusstsein bearbeiten. Sie programmierten dich, um dich auf 911 vorzubereiten und v.a. um deine Reaktion im Voraus zu manipulieren. Das ist Gehirnwäsche über den Fernseher bzw. im Kino. So lässt es sich z.B. auch für Konzerne wie Pepsi rechtfertigen 5 Mio für 30 Sekunden Werbung zu bezahlen. Weil es funktioniert ...

Wie man sich gegen Manipulation schützen kann, erfährst du hier. #WTC7 #Hollywood