(StS/NYC) Fast jeden Tag irgendwo eine Messerattacke, Fahrzeuge als Waffen, jetzt die Bomben beim #BVB. Es reicht! Wer jetzt noch die Dinge nicht beim Namen nennt, der versündigt sich an den Völkern Europas. Fakt ist, dass die Politik - allen voran die deutsche - die Saat selbst gesetzt hat, aus der jetzt der Terror sprießt. Dabei ist es völlig egal, ob es nun Moslems, die Antifa oder die Zeugen Jehovas waren. Fakt ist, dass in Europa ein Maß an Unsicherheit entstanden ist, das nicht mehr erträglich ist - für jeden Menschen in Deutschland, gleich ob mit oder ohne Migrationshintergrund.

Handeln! Sofort!

Ganz egal, was die Ermittlungen im Fall des Anschlags auf den BVB ergeben werden, ist eines klar: irgendetwas mit der islamischen Einwanderungsflut hat es zu tun.

Werbung
Werbung

Entweder es waren Moslems oder Leute, die Moslems etwas in die Schuhe schieben wollen. So oder so hätte es ohne die Gesamtsituation in Deutschland diesen Anschlag wohl nie gegeben. Und vergessen wir nicht: Mikro-Attentate wie Angriffe mit Messern und anderen Alltagsgegenständen sind inzwischen so "normal", dass die deutsche Presse kaum noch darüber berichtet. Man beginnt, sich an das Chaos zu gewöhnen, und das ist übel. Stattdessen müsste sofort gehandelt werden.

Was ist zu tun?

Zunächst einmal müsste die deutsche Bundesregierung alle ab Sommer 2015 illegal eingesickerten "Flüchtlinge" ohne jede weitere Prüfung ihres Anliegens aus dem Land schaffen. Deutschland hat seine Binnengrenzen in der EU aufgegeben, dafür aber die Verträge von Schengen und Dublin abgeschlossen. Danach hat ein Asylant in jener EU-Nation zu verbleiben, die er zuerst betritt.

Werbung

Auf dieser Rechtsgrundlage kann man jeden Asylbegehrenden sofort außer Landes schaffen, es sei denn, er ist mit dem Flugzeug direkt im Bundesgebiet angekommen. Eine Komplettausweisung aller Illegalen ist somit möglich, geboten und ratsam. Wer reinlaufen kann, der kann auch wieder hinausbefördert werden. Es ist eine höchst geisteskranke Politik, Millionen von Menschen einfach in sein Land spazieren zu lassen, gegen jedes Gesetz - dann aber bei den Ausweisungen jeden Paragrafen übergenau zu erfüllen.

Aufrüsten!

Die Deutschen, gleich welchen ethnischen Hintergrundes, haben einen Anspruch auf Sicherheit. Dazu gehört neben der zuvor genannten Wiederherstellung von Recht und Ordnung auch eine massive Steigerung des Schutzes. Die Polizeien der Länder sowie die Bundespolizei müssten umgehend massiv aufgestockt werden. Und die Bundeswehr muss endlich auch im Inland eingesetzt werden dürfen. Hinzukommen müssten drakonische Gerichtsurteile, denn die meisten Illegalen kommen aus Ländern, in denen man den Staat nur für voll nimmt, wenn er hart durchgreift.

Werbung

Das Gleiche gilt für deutsche Spinner an den politischen Rändern, auch sie verstehen nur eine Politik der eisernen Faust. Das deutsche Sozialpädagogengeschwätz bringt keine Sicherheit, das Statuieren von abschreckenden Exempeln schon.

Die Ränder einfangen?

Die deutschen Länder und der Bund müssten also autoritärer werden, unverzüglich. Dazu gehört auch ein Einfangen der politischen Ränder mit entsprechend konsequenter Durchsetzung bereits geltender Gesetze. Die Jugend, die immer mehr in linke, rechte oder naive Extreme abzugeleiten scheint, fängt man am besten mit der Reaktivierung der Wehrpflicht ein, wo Staatsbürgerkunde und ein gesundes Verhältnis zum eigenen Land eingeübt werden. Es hat früher nicht geschadet, diesen Drill zu durchlaufen und es würde heute ebensowenig schaden. Nach drei Monaten Grundausbildung sieht die Welt doch gleich ganz anders aus und man hat mehr in den Köpfen erreicht als mit einer ganzen Horde Sozialarbeiter.

Ordnung wie andernorts!

Zur Steigerung der innere Abwehrkräfte der Deutschen müsste auch das Fach "Staatsbürgerkunde" an den Schulen geschaffen werden, sowie die Einführung von Schuluniformen, das morgendliche Singen der Nationalhymne in allen Ämtern und Bildungseinrichtungen sowie eine echte Willkommenskultur - nicht für die Illegalen, sondern für jene vielen sehr gut integrierten Einwanderer, die gerne ein Teil Deutschlands sind. Diese gehören umarmt und wahrhaft angenommen.

Sie wundern sich, dass dieser Artikel anders ist, als Sie es gewohnt sind? Der Grund ist einfach: Blasting.News, das sind deutsche Nachrichten, neutral und freisinnig made in Switzerland. #Attentat #Bus