Immer wieder die selben Phrasen!

Man muss die heutige Politik nicht verstehen, so ziemlich jede politische Partei Deutschlands fordert derzeit in irgendeiner mehr oder weniger offensichtlichen Form Steuerentlastungen oder -senkungen. Allen voran die Partei der Arbeitgeber, die #FDP. Nebenbei bemerkt verspricht die SPD schon seit mehr als 15 Jahren, die Geringverdiener zu entlasten. Doch stattdessen bleibt einer Krankenschwester immer weniger und dem reichen Zehntel immer mehr in der Geldbörse.

Unserem Land geht es gut wie nie, aber warum das überschüssige Geld in Steuersenkungen stecken? Das ist doch völliger Irrsinn, vor allem, wenn man sich in deutschen Großstädten und öffentlichen Gebäuden umschaut.

Werbung
Werbung

Wenn ich als Privatperson Geld übrig hätte, aber gleichzeitig hochverschuldet wäre oder meine Infrastruktur (z.B. das Auto) repariert werden müsste, dann würde ich doch genau dort das Geld einsetzen, um meine Zukunft sorgenfrei zu gestalten.

Aber statt Schulen zu sanieren, Polizeiwachen zu renovieren oder die dortige Ausstattung im Hinblick auf neue zu bewältigende Aufgaben und Gefahren zu verbessern, den Flüchtlingen die Integration durch Bildung zu erleichtern und dies alles mit dem überschüssigen Geld zu finanzieren, beten einige Politiker im Vorwahlkampf ihr Mantra herunter, dass die Steuern gesenkt werden müssten!

Logisch überlegt kommt man zum Ergebnis, dass doch jedes Sanierungs- oder Bildungsprogramm zusätzlich die Wirtschaft ankurbelt und Arbeitsplätze schafft! Dies hilft sogar dabei, die Menschen die es wirklich brauchen besser zu entlohnen.

Werbung

Denn durch Steuersenkungen bleiben gerade diesen Menschen monatlich lediglich ein paar Euro mehr in der Tasche.

Warum nutzt man also das Geld nicht dafür, unsere Brücken, Schienen, Schulen, Straßen oder öffentliche Einrichtungen zu sanieren, mehr Menschen im öffentlichen Dienst (Pädagogen, Polizisten, Sozialarbeiter) einzustellen und vom Rest des Überschusses die Schulden zu tilgen, um auch unsere Nachfahren zu entlasten?

Reiche müssen stärker belastet werden!

Eine gerechte Verteilung des Wohlstandes erreicht man nur durch Umverteilung, dadurch, dass die wohlhabenden Mitmenschen etwas tiefer in die Tasche greifen müssen, um den ärmeren Teil der Bevölkerung dadurch mehr Luft zu verschaffen. Steuersenkungen belasten lediglich die öffentlichen Kassen, entlasten arm und reich jedoch gleichermaßen, so dass Geringverdienern kaum spürbar, den Menschen mit Großeinkommen dafür deutlich mehr Geld im Geldbeutel bleibt. #steuersenkung #Sparen