“Carta de Foresta” als Schutz für das gemeine Volk

Jeder von uns lernte in der Schule über die “Magna Carta”. Doch keine Schule der Welt lehrt über die “Carta de Foresta”, die als Ergänzung zur Magna Carta als Schutz für das gemeine Volk vor Missbrauch und Rechtsbeschneidung durch die gehobene Gesellschaft, den Adel, errichtet wurde.

Die Carta de Foresta entstand in der Zeit als die Adeligen mehr und mehr Land als ihr Eigentum bezeichneten und dem Volk Zutritt und Nutzung des Landes entzogen. Das Manifest gab offizielle Anerkennung für ein Recht, das die Menschen fast überall schon lange vorausgesetzt hatten: dass niemand von den für den Lebensunterhalt notwendigen Ressourcen ausgeschlossen werden sollte.

Werbung
Werbung

Dieses grundlegende Menschenrecht wurde schnell von der gehobenen Gesellschaft gebrochen und von da an bis zur Vergessenheit ignoriert. Die Existenzgrundlage der allgemeinen Bevölkerung war nicht mehr gewährleistet. Ab dem 15. Jahrhundert bot das Volk erstmals seine Arbeitskraft gegen finanziellen Ausgleich an. Dies war der Beginn der Ausbeutung der Masse. Dank der Macht- und Geldgier der Grundbesitzer verschlechterte sich die Lage des Volkes konstant bis zum heutigen Tag.

“Agrarian Justice” – erstes Pamphlet zur Einführug eines Garantierten Grundeinkommens

1797 veröffentlichte Thomas Paine sein Pamphlet zur Einführung eines Garantierten Grundeinkommens auf Lebenszeit für Behinderte und Alte wie auch volljährige Personen. Finanziert werden sollte dieses Projekt durch Einführung einer Grundstückssteuer für alle Grundstückbesitzer.

Werbung

Heute haben wir die Grundstückssteuer, doch wo bleibt das Garantierte #Grundeinkommen?

Kritiker des Garantierten Grundeinkommens argumentieren konstant über die Unmöglichkeit der Finanzierung.

Geht man nun den Weg des Allgemeinguts, sieht die Lage bereits ganz anders aus.

In Alaska gelten die Ölvorkommen als Allgemeingut. Jeder Bewohner Alaskas erhält eine jährliche Dividende aus dem Gewinn der Förderung Erdöls.

Dieses Modell kann nun auf alles mögliche umgelegt werden, wodurch die Finanzierungsressourcen gewaltig steigen. Lediglich der Wille der Regierungen, und heute auch Lobbies, ist dazu nötig.

Mittlerweile sind diverse hochdotierte Persönlichkeiten in U.S. Regierungskreisen, wie z.B. auch der ehemalige Finanzminister Henry Paulson an der Verwirklichung eines solchen Projekts interessiert, da der Weg zur #finanzierung sehr einfach und übersichtlich ist.

Keine Probleme mehr wegen Aus-, Einwanderern oder “Flüchtlingen”.

Jedes Land der Erde besitzt genügend Allgemeingut innerhalb seiner Grenzen. Da sich der technische Fortschritt weltweit nicht aufhalten lässt kann jedes Land durch sein eigenes Allgemeingut Garantiertes Grundeinkommen für alle dort Geborenen auf Lebenszeit finanzieren. Gleichgültig, ob der dort Geborene sein Leben in diesem oder irgendeinem anderen Land der Welt verbringt. #geburtsrecht